Die Vor- und Nachteile von Elektroautos

elektroauto

Obwohl die Gesamtzahl derer, die ein Elektroauto ihr eigen nennen, seit mehr als einem halben Jahrzehnt stetig steigt (in den USA im Jahr 2016 um 38%), fragen sich viele Organisationen und Privatkunden immer noch, wie sich Elektrofahrzeuge mit herkömmlichem Benzinern vergleichen lassen.

In diesem Artikel haben wir eine umfassende Liste der Vorteile und aktuellen Mängel von Elektrofahrzeugen zusammengestellt, um Interessierte bei der Entscheidung zu unterstützen, ob das elektroautoElektroauto für den privaten oder geschäftlichen Einsatz eine gute Wahl darstellt.

Die Vorteile von Elektroautos

Die Benzinpreise hängen stark von der aktuellen politischen Situation und der nachlassenden Verfügbarkeit von Ölreserven ab.

Gerade von den Ölreserven erwarten einige, dass sie noch etwa 50 Jahre halten. Auf der anderen Seite sind die Stromkosten im ganzen Land stabil und immer effizientere Quellen erneuerbarer Energien werden von einigen der grössten Technologieunternehmen der Welt aktiv entwickelt.

Das durchschnittliche elektrische Fahrzeug kann einem Fahrer, der 24,000 Meilen in einem Jahr fährt, ungefähr 1000 Franken jährlich an Brennstoffkosten einsparen.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Diese Schätzungen wurden ohne Berücksichtigung spezieller Ladesysteme vorgenommen. Für eAuto-Besitzer und Flotten, die an einem intelligenten Ladeprogramm teilnehmen, können die Einsparungen viel höher sein.

Zusammen mit verschiedenen Steuererleichterungen und staatlichen Subventionen bedeutet dies, dass sich praktisch alle Elektrofahrzeuge lange Zeit, bevor sie das Ende ihrer erwarteten Lebensdauer erreichen amortisieren.  Das führt im Laufe der Zeit zu erheblichen Einsparungen.

Elektroautos zu Hause oder bei der Arbeit aufladen

Ein oft übersehener Vorteil von Elektrofahrzeugen ist die Möglichkeit, sie zu Hause oder auf einem Parkplatz aufzuladen.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Man kann sein Fahrzeug nach der Rückkehr von der Arbeit einfach einstecken und am nächsten Morgen mit voll geladenen Batterien fahren. Flottenfahrzeuge können mit intelligenten Ladesystemen aufgeladen werden, die dank fortschrittlicher Energiemanagement-Tools maximale Kosteneinsparungen ermöglichen.

    Derzeit ist die schnellste Methode zum Laden von Elektrofahrzeugen als DC Fast Charging bekannt.

    Damit erreichen die meisten Elektrofahrzeuge in 30 Minuten etwa 80% der Ladung. Besitzer von E-Autos können ihre Ladestationen auch mit Solarmodulen koppeln und echtes CO2-freies Fahren erreichen.

    Aber auch ohne eine Ladestation für zuhause wird es immer einfacher, ein Elektroauto an einer öffentlichen Station aufzuladen.

    Elektroautos sind leise und schnell

    Es gibt beim Elektroauto quasi kein Motorgeräusch. Lärmbelästigung ist schädlich für die menschliche Gesundheit, und die Motoren von Benzin- und Dieselfahrzeugen gehören zu ihren wichtigsten Quellen.

    Laut einer vom amerikanischen National Institute of Environmental Health Sciences (NIEHS) veröffentlichten Studie leiden „Millionen von Amerikanern unter einer Reihe gesundheitsschädigender Folgen durch Lärmbelastung, einschliesslich Herzerkrankungen und Hörverlust.

    Die gleiche Studie behauptet, dass fast 100 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten (etwa 50% der Bevölkerung) einer jährlichen Belastung durch Verkehrslärm ausgesetzt sind, die hoch genug war, um gesundheitsschädlich zu sein.

    Bei 100 Km/h beträgt das durchschnittliche Innengeräusch eines Autos mit einem Verbrennungsmotor ungefähr 70 dB. Auf der anderen Seite sind Elektrofahrzeuge fast flüsterleise.

    Elektroautos sind schnell und beschleunigen rasant. Die jüngsten Geschwindigkeitsrekorde wurden von Elektrofahrzeugen erreicht.

    Zum Beispiel traf der Tesla Model S P100D in 2,28 Sekunden 60 Stundenmeilen und war damit das erste Serienauto, das in 2,3 Sekunden 60 Stundenmeilen erreichte.

    Das liegt daran, dass Elektrofahrzeuge im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen ein besseres Leistung/Gewicht Verhältnis aufweisen. Darüber hinaus haben Elektromotoren ein konstantes Drehmoment und eine grössere Menge an verfügbarer Leistung.

    Selbst relativ schwache Elektromotoren beschleunigen in der Regel schneller als ähnlich starke Autos mit Verbrennungsmotor.elektroauto

    Staatliche Subventionen und Sicherheit

    Die meisten nationalen und lokalen Regierungen weltweit bieten inzwischen finanzielle Anreize für Verbraucher, Elektrofahrzeuge zu kaufen.

    Elektroautos sind oft sicherer als Benziner oder Dieselfahrzeuge.

    In den meisten modernen Elektrofahrzeugen sitzen schwere Batteriepacks unter den Fahrgästen, wodurch sie leichter zu steuern sind.

    Die Hauptaufgabe eines verantwortlichen Flottenmanagers ist es, die Sicherheit der Fahrer zu gewährleisten. Natürlich möchten die Fahrer selbst ihre eigene Sicherheit sowie die Sicherheit der Fahrgäste und der Öffentlichkeit gewährleisten.

    Jeder Unfall, an dem ein Elektrofahrzeug beteiligt ist, zieht sofort die Aufmerksamkeit der Mainstream-Medien auf sich. Aber Fakt ist, dass Elektrofahrzeuge viel sicherer sind als Autos mit Verbrennungsmotoren.

    Es ist praktisch unmöglich, dass ein batteriebetriebenes Auto bei einem Aufprall explodiert, und weil schwere Batteriesätze den Schwerpunkt eines Elektrofahrzeugs erheblich absenken, neigt das Fahrzeug weniger dazu, umzukippen.

    Elektroautos sind einfacher zu warten und umweltfreundlicher

    Alle neuen Autos mit Verbrennungsmotoren sind mit einer langen Wartungscheckliste ausgestattet, die einen Öl-, Getriebe- und Bremsflüssigkeitswechsel, Zündkerzen und -drähte, Zahnriemen, einen Batteriewechsel, Luftfilter und andere Dinge umfasst, die die Gesamtkosten des Fahrzeugs erhöhen.

    Elektrofahrzeuge haben einen geringeren Wartungsaufwand und damit auch geringere Wartungskosten.

    Der Elektromotor hat ein bewegliches Teil, die Welle, die sehr zuverlässig ist und wenig oder keine Wartung benötigt.

    Der Controller und das Ladegerät sind elektronische Geräte ohne bewegliche Teile. Sie erfordern wenig oder keine Wartung.

    Elektroautos erzeugen keine Auspuffemissionen, von denen bekannt ist, dass sie eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit von Mensch und Umwelt darstellen.

    Im Vergleich dazu produziert das durchschnittliche Benzinauto über 350 Gramm CO2 pro Meile.

    Begrenzte Reichweite und hohe Anschaffungskosten

    Im Moment ist der grösste wahrgenommene Nachteil von batterieelektrischen Autos ihre begrenzte Reichweite.

    Die Ladeinfrastruktur befindet sich noch im Aufbau, was zu einer so genannten Reichweitenangst führt. Um ein Beispiel zu nennen, kann der 2016 Nissan Leaf mit einer einzigen Ladung bis zu 175 Kilometer weit fahren.

    Der Gedanke, nur 150 – 300 Kilometer mit einer Batterieladung fahren zu können, beunruhigt viele potenzielle Kunden. Sie sind der Meinung, dass die begrenzte Reichweite von Elektrofahrzeugen nicht ausreicht, um ihren Bedarf zu decken.

    Die Wahrheit ist, dass Elektroautos 87% der Fahrten, die mit Benzinfahrzeugen unternommen werden, ebenso bewältigen können. So eine Studie des MIT.

    Das ist eine viel höhere Zahl als die meisten Leute vermuten würden. Diese wird zunehmen, wenn sich die Technologie verbessert und das Netz von Schnellladestationen dichter wird.

    Die höheren Anschaffungskosten für ein Elektroauto schrecken ebenfalls manche Kunden ab.

    elektroautoElektroautos kosten normalerweise in der Anschaffung mehr als ihre benzin- oder dieselbetriebenen Pendants. Aber es wird erwartet, dass sie bis 2022 billiger sein werden als herkömmliche Fahrzeuge, selbst wenn die herkömmlichen Autos ihre Kraftstoffeffizienz um 3,5% pro Jahr verbessern.

    Auch wenn noch ein paar Jahre vergehen werden, bis dieser Zeitpunkt erreicht ist, wird sich die Anschaffung eines Elektroautos lange Zeit vor dem Ende seiner Lebensdauer amortisieren, dank Treibstoffeinsparungen, niedrigeren Wartungskosten und staatlichen Subventionen.

    Der aktuelle Zustand der Ladeinfrastruktur lässt sicherlich zu wünschen übrig, aber die Situation verbessert sich voraussichtlich schnell.

    Hat das Elektroauto Zukunft?

    Ein neuer Lade-Infrastruktur-Bericht von IHS prognostiziert, dass Ladestationen auf der ganzen Welt von mehr als 1 Million Einheiten im Jahr 2014 auf mehr als 12,7 Millionen Einheiten im Jahr 2020 wachsen werden.

    Und es verbessert sich nicht nur die Anzahl der Ladestationen, Schnellladestationen mit einer Reichweite von 80 Meilen pro 30-Minuten-Ladung sind jetzt günstiger als je zuvor.

    Obwohl die Technologie noch jung ist, überwiegen die Vorteile von Elektrofahrzeugen in den meisten Szenarien deutlich.

    Dank ihres effizienten Charakters, ihrer ausgezeichneten Sicherheit, der fehlenden Auspuffemissionen und anderer Vorteile sind Elektrofahrzeuge sowohl aus der Sicht eines regulären Kunden als auch eines Flottenmanagers sinnvoll.