Überlebt der Diesel?

überlebt der diesel

Was viele befürchtet haben, ist jetzt Wirklichkeit geworden. In einigen deutschen Grossstädten wurden die ersten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge durchgesetzt. Droht nun auch in der Schweiz das Aus oder überlebt der Diesel am Ende trotz aller Widrigkeiten?

Die Auswirkungen des Skandals sind auch in der Schweiz spürbar

überlebt der dieselDer Abgasskandal um manipulierte Emissionen hat auch in der Schweiz dazu geführt, dass Dieselfahrzeuge von Schweizer Autokäufern gemieden werden.

Immerhin waren im Jahr 2015 rund 40 Prozent aller in der Schweiz verkauften Fahrzeuge ein Selbstzünder. Bereits ein Jahr später sanken die Verkaufszahlen um etwa 2,5 Prozent.

Im Jahr 2016 wurden sogar rund ein Fünftel weniger Dieselautos verkauft. Und der Abwärtstrend geht stetig weiter. Zu gross ist die Verunsicherung der Schweizer Autofahrer, sodass aus dem ehemals leuchtenden Stern am Autohimmel ein Ladenhüter geworden ist.

Eine Analyse von Comparis CH hat ergeben, das von Januar 2015 bis März 2018 im Internet fast 44 Prozent weniger Käuferanfragen hinsichtlich Dieselfahrzeugen registriert wurden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Neuwagen beziehungsweise Occasion handelt.

Daher stellt sich die Frage: Überlebt der Diesel diese Durststrecke oder müssen Sie Sich nach Alternativen umsehen?

Nach der Auffassung von Experten überlebt der Diesel die momentane Talfahrt. Demnach könnte sich der Kauf eines Diesel durchaus lohnen.

Was spricht für den Kauf eines Dieselautos?

Folgende Aspekte sprechen für den Kauf eines Dieselfahrzeugs:

  • Starke Käuferpostion

Zurzeit halten sich die Rabatte, die in der Schweiz beim Kauf eines Diesel gewährt werden, im Vergleich zu Deutschland noch in Grenzen. Dennoch werden Selbstzünder zu attraktiven Konditionen angeboten. Dabei könnte sich die Frage „Überlebt der Diesel“ als ein taktischer psychologischer Verhandlungsvorteil erweisen.

  • Neue Modelle mit Abgasnorm Euro 6 werden zu günstigen Konditionen angeboten

Seit dem Herbst 2017 wurden die ersten Diesel auf den Markt gebracht, die der Abgasnorm Euro 6 entsprechen. Diese Fahrzeuge sind vom drohenden Fahrverbot in der Schweiz ausgenommen, sodass sich die Problematik, ob der Diesel überlebt, gar nicht stellt.

Finden Sie günstige Markenreifen!

    • Schnelle Amortisation der Anschaffungskosten

    Bisher galt die Faustformel, dass sich ein Dieselkauf lohnt, sofern rund 15.000 Kilometer im Jahr mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden. Da der Preis für Dieselautos in der Schweiz momentan stark gesunken ist, verkürzt sich die Amortisation entsprechend. Allerdings darf bei aller Euphorie der Restwert nicht vergessen werden, der unter Umständen in den nächsten Jahren noch weiter sinken könnte.

    • Geringer Kraftstoffverbrauch

    Nach wie vor sind Dieselautos hinsichtlich des Benzinverbrauchs deutlich sparsamer als ein Benziner. Zwar hat sich mit den Jahren der Benzinverbrauch bei den Benzinern deutlich verbessert, dennoch verbraucht ein Diesel auch heute noch bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoff.

    Was spricht gegen den Kauf eines Diesel?

    Auch wenn Dieselfahrzeuge aktuell zu attraktiven Preisen angeboten werden, stell sich dennoch die Frage, ob der Diesel die nächsten Jahre überhaupt überlebt? Daher gibt es durchaus berechtigte Argumente, die gegen einen Dieselkauf sprechen:

    • Drohender Wertverlust bei Diesel- Neuwagen

    Aufgrund der sinkenden Nachfrage, der nach wie vor unsicheren Rechtslage und vor allem den drohenden Fahrverboten in Schweizer Grossstädten gehen Experten davon aus, dass Dieselautos deutlich an Wert verlieren. Diesbezügliche Berechnungen haben ergeben, dass mittelfristig mit einem Wertverlust von etwa 20 Prozent gerechnet werden muss.überlebt der diesel

    • Umweltbelastung bleibt nach wie vor hoch

    Im Moment wird die Abgasnorm Euro 6 als umweltschonend eingestuft. Allerdings ist zu bedenken, dass das bereits die sechste Novellierung der Abgaswerte ist. Daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass es in naher Zukunft eine Abgassnorm Euro 7 geben wird. Woraufhin wieder fraglich ist, überlebt der Diesel dann die neue Korrektur der Abgaswerte?

    • Der Preis für Diesel ist nicht wirklich günstiger

    In Österreich, Deutschland und Frankreich wird Dieselkraftstoff zumindest aktuell noch steuerlich begünstigt. Allerdings stell sich die Frage, wann die Regierungen dieser Länder die Steuervorteile streichen, da eine Begünstigung von Umweltverschmutzern sicherlich ohne Konsequenzen bleibt.

    Zudem würde eine Streichung der Steuerrabatte ein ordentliches Sümmchen in die Staatskasse spülen. In der Schweiz stellt sich das Problem gar nicht. Da die Preise, laut Aussage des Touring Club Schweiz (TCS) , für 98-Oktan-Benzin mit dem Preis von Dieselkraftstoff (1,67 Franken , Stand April 2018) nahezu identisch sind.

    Im Gegenteil, anders als in den anderen Staaten, ist 95-Oktan-Benzin bei einem Preis von 1,61 Franken pro Liter fast sechs Rappen günstiger als Diesel.

    Überlebt der Diesel die aktuelle Talfahrt?

    überlebt der dieselDie aktuelle Situation für Dieselfahrzeuge sieht nicht sonderlich gut aus. Dabei spielen vor allem die in Deutschland kürzlich verhängten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in einigen Grossstädten.

    Sollte sich das System auch in der Schweiz durchsetzen, wäre das wohl das sichere Aus für Diesel in der Schweiz.

    Sicherlich sind die Automobilhersteller fieberhaft auf der Suche nach einer Lösung des Problems. Ein Umbau der Diesel könnte der richtige Lösungsansatz sein. Allerdings sind weder die diesbezüglichen finanziellen Fragen geklärt, noch gibt es hinreichende Studien, ob ein Umbau wirklich den erhofften Erfolg bringt.

    Alternativ setzte die Autoindustrie nach dem Bekanntwerden des Abgasskandals auf Elektrofahrzeuge.

    Mittlerweile ist der Hype, der kurzzeitig hinsichtlich Elektroautos (Tesla) entstanden war, deutlich abgeflacht. Eine Besserung wird sich erst dann einstellen, wenn die Reichweitenprobleme gelöst sind und klare Zahlen vorgelegt werden können, die belegen, ob Strom wirklich günstiger ist als Diesel oder Benzin.

    Zudem konnte bisher nicht geklärt werden, was mit den Akkus der Elektroautos geschehen soll, die nachweislich nicht besonders umweltfreundlich sind.

    Soweit diese Probleme nicht gelöst sind und eine echte Alternative nicht zur Verfügung steht, wird die Frage, ob der Diesel überlebt, noch lange bestehen bleiben.


    Kurze Zeit für Early Birds: 10% Rabatt auf das ganze Sortiment!