Autobatterie wechseln: Wie geht das?

Autobatterie wechseln - Beitrag

Jeder Fahrzeugbesitzer wird schon mal in die Situation gekommen sein, das man die Autobatterie wechseln muss. Spätestens wenn man morgens das Fahrzeug starten möchte, aber ausser ein Klacken nichts passiert, ist man in dieser Situation.

Aber statt einen Pannendienst zu rufen oder das Auto in die Werkstatt bringen zu lassen, kann man die Batterie einfach selbst ausbauen. Denn eine Batterie auszubauen ist kein Hexenwerk und kann auch von Laien ohne Probleme bewerkstelligt werden.

Die Gründe eine Autobatterie zu wechseln haben sich kaum verändert

Autobatterie wechseln - Parkender PorscheFahrzeugbesitzern, die schon länger im Besitz eines Führerscheins wird die folgende Situation durchaus bekannt vorkommen. Man hat abends das Fahrzeug abgestellt und war so in Gedanken vertieft, das man vergessen hat, das Radio, Licht oder Innenraumbeleuchtung auszuschalten. In modernen Fahrzeugen sind zwar einige Sicherheitsvorkehrungen verbaut, die ein versehentliches Anlassen von elektrischen Verbrauchern verhindern soll. Trotz dieser Sicherheitsmassnahmen gehört dieser Grund immer noch zu den drei häufigsten Gründen für den Ausfall der Batterie.

Andere Gründe können häufige Kurzstreckenfahrten oder eine Überalterung der Batterie sein. Die Autobatterie gehört nun einmal nicht unbedingt zu den Teilen, die man regelmässig überprüft.

Es kann aber auch Gründe geben, die einen Besuch in der Werkstatt notwendig machen. Zum Beispiel wenn ein Kurzschluss in der Fahrzeugelektronik vorliegt oder das Fahrzeug auch bei abgeschalteter Zündung Strom zieht.

Sie müssen stattdessen einfach Ihre Reifen wechseln? Lesen Sie hier, welcher Reifen wohin gehört oder einfach nur eine kleine Anleitung zum Reifen wechseln (mit Tipps für neue Winterreifen).

An Werkzeug wird nicht viel benötigt

Ein Schraubenschlüssel ist nicht verkehrtWill man eine Autobatterie wechseln, dann benötigt man weder spezielle Fachkenntnisse noch spezielles Werkzeug. Ein einfacher Schraubenschlüssel reicht bereits aus. Aus Erfahrung kann man sagen, dass sich für das Entfernen der Pole ein offener Schraubenschlüssel besser eignet. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse kann es sein, dass sich ein Ringschlüssel nicht an den Schrauben der Pole ansetzen lässt.

Genau umgekehrt verhält es sich mit Schrauben der Batteriehalterung. Hier ist ein Ringschlüssel meist die bessere Wahl für ein entspanntes arbeiten.

Im Endeffekt kommt es aber auf die Konstruktion des Fahrzeuges an, ob sich ein Schraubenschlüssel oder ein Ringschlüssel besser eignet. Im Idealfall hat man einfach beide Varianten in der entsprechenden Grösse zur Hand.

Eine Autobatterie zu wechseln ist kein Hexenwerk

Hat man das entsprechende Werkzeug besorgt, dann kann es schon an das Ausbauen der Autobatterie gehen. Dazu muss man nur ein paar Schrauben lösen und kann dann die Batterie problemlos aus der Haltung heben. Wichtig ist dabei, das man eine bestimmte Reihenfolge beim Ab- und Abklemmen der Batterie einhält.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Aber alles der Reihe nach:

    Die Pole sollten an der richtigen Seite seinHat man die Autobatterie vor sich, erkennt man eine schwarze und ein rote Klemme, die an den beiden Polen befestigt sind.

    Die schwarze Klemme ist kennzeichnet den Minuspol, die rote Klemme ist für den Pluspol der Batterie vorgesehen. Zusätzlich findet man die Bezeichnung der Pole auch noch auf der Batterie selbst eingestanzt.

    Als Erstes wird die Mutter des Minuspols gelöst und das Kabel abgezogen, im zweiten Schritt löst man die Mutter des Pluspols und zieht hier ebenfalls das Kabel ab. Das dabei die Reihenfolge eingehalten wird, hat einen Sicherheitsgrund. Das Minuskabel ist die Masse der Energieversorgung und mit der Karosserie verbunden. Stellt man versehentlich eine Verbindung zwischen Pluspol und Karosserie her, besteht die Gefahr eines Kurzschlusses. Dieser kann wiederum die Batterie oder die Elektronik des Fahrzeugs beschädigen.

    Zum Schluss löst man die Schrauben an der Halterung und kann die Autobatterie problemlos rausheben.

    Nach dem Einbau erst mal fahren

    Autobatterie wechseln - Erstmal Probe fahren

    Beim Einbau geht man einfach in umgekehrter Reihenfolge vor, zuerst schliesst man den Pluspol wieder an, bevor man den Minuspol anklemmt.

    Hier muss man aus der obengenannten Gefahr eines möglichen Kurzschlusses allerdings etwas vorsichtig vorgehen.

    Nachdem man die Batterie befestigt hat, sollte man eine längere Strecke fahren, damit die Batterie vollständig geladen wird.

    Wie man sieht, kann jeder Laie eine Autobatterie wechseln und das problemlos in wenigen Minuten. Auf diese Weise erspart man sich den Besuch einer Werkstatt und eventuell damit verbundene Wartezeiten.