Wie viel Motorsport steckt in unseren Autos?

Wie viel Motorsport steckt in unseren Autos - Beitrag

Viele Menschen sehen nicht den Zusammenhang zwischen den Motorsport-Veranstaltungen, die am Wochenende oder am Abend stattfinden, und der Technik, die im Alltag eingesetzt wird. Dabei gibt es so viele Bereiche, in denen der Rennsport einen Einfluss auf unser tägliches Leben hat. Wenn Sie diesen Blogbeitrag lesen, werden Sie eine Vorstellung davon bekommen, wie sehr der Motorsport in unseren Autos zu finden ist.

Es ist interessant, wie abhängig wir von Technologien aus dem Rennsport sind. Motorsportingenieure treiben ihre Ideen und Innovationen bis an die Grenzen, und wenn etwas in einem Rennwagen funktioniert, kann es auch auf ein Alltagsfahrzeug übertragen werden. Der Einsatz von Motorsporttechnologien in unserem Alltag wäre ohne die Arbeit vieler talentierter Menschen nicht möglich, und auch nicht ohne ihre Bereitschaft zu verstehen, wo sie die Inspiration finden können, die sie benötigen, um unsere Autos besser zu machen!

Was ist Motorsport?

Wie viel Motorsport steckt in unseren Autos - KonzeptfahrzeugDer Motorsport ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt, wenn nicht sogar die beste. Ursprünglich durch die Notwendigkeit einer schnellen Entwicklung von Technologien für den militärischen Einsatz im Ersten Weltkrieg angetrieben, wurde er bald zu einem eigenständigen Sport. Heute werden Sie feststellen, dass die meisten Autos, die Sie auf der Strasse sehen, vom Rennsport inspirierte Designs aufweisen. Sogar neue Konzeptfahrzeuge und sogar die moderneren Versionen klassischer Fahrzeuge weisen in ihrem Design Anleihen aus dem Motorsport auf.

Rennsport ist viel mehr als nur das Uhrwerk, das die Formel 1 ist. Es gibt viele Kategorien und Arten des Motorsports, jede mit ihren eigenen einzigartigen Herausforderungen und ihrem eigenen Stil.

Motorsport und Autos sind untrennbar miteinander verbunden. Autos haben sich von einem einfachen Transportmittel zu Kunstwerken entwickelt – und ein Grossteil der Technologie, die wir in unserem täglichen Leben nutzen, ist auf das zurückzuführen, was wir im Motorsport gelernt haben. Vielleicht ist es Ihnen nicht bewusst, aber jedes Mal, wenn Sie Ihr Smartphone öffnen und Ihren Laptop einschalten, verwenden Sie Technologie, die im Rennsport entwickelt wurde.

Wie viel Motorsport steckt in unseren alltäglichen Autos?

Wie viel Motorsport steckt in unseren Autos - Formel 1Der Motorsport ist in der DNA moderner Autos verankert. So sehr, dass Sie kaum ein Flaggschiff-Modell eines Herstellers finden werden, das nicht mit dem Rennsport verbunden ist – sei es eine Verbindung zur Formel 1 oder ein Le-Mans-Sieg, der für Schlagzeilen sorgt.

Rennfahrer haben schon immer die Grenzen des Möglichen im Rennsport erweitert und die Autos bis an ihre Grenzen und darüber hinaus getrieben. Sie sind schneller, schneller und weiter gefahren, als man es für möglich gehalten hätte. Aber lassen wir uns heute von ihnen inspirieren? Von schnellerer Beschleunigung über späteres Bremsen bis hin zu härteren Kurvenfahrten – wie viel Motorsport steckt in unseren Alltagsautos?

In welchen Bereichen des Autos kann man Motorsport entdecken?

Hier sind einige Rennsport bezogene Komponenten in Ihrem Auto:

Servolenkung

Eine der ersten Anwendungen der Servolenkung war der Rennsport. Wenn ein Fahrer das Lenkrad von Hand drehen müsste, wäre es unmöglich, auf den alten engen Strassen mit hoher Geschwindigkeit durch eine Kurve zu fahren. Die Servolenkung wurde erfunden, damit die Fahrer ihre Räder vom Inneren des Fahrzeugs aus drehen konnten. Diese Technologie verbreitete sich schnell in Strassenfahrzeugen, wo sie heute zum Standard gehört.

Airbags

AirbagAirbags kamen nicht aus dem Nichts, als sie in den 1970er-Jahren erstmals eingeführt wurden. Ursprünglich wurden sie im Rennsport eingesetzt, um Fahrer und Beifahrer gleichermassen zu schützen. Seitdem sind sie immer ausgefeilter worden, aber ihre Wurzeln lassen sich immer noch auf Rennfahrer zurückführen, die an ihrer Entwicklung beteiligt waren.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Bremsen

    Das Antiblockiersystem (ABS) wurde 1972 von Bosch-Ingenieuren mithilfe der Motorradfahrerlegende Ernst Degner erfunden. Degner war mit den Bremswegen seines Motorrads unzufrieden und begann mit Bosch zusammenzuarbeiten, um ein elektronisches System zu entwickeln, das ihm kürzere Bremswege ermöglichen sollte.

    Wofür wird Rennwagentechnik in unserem Alltag eingesetzt?

    Rennwagentechnik kommt in unserem Alltag häufiger zum Einsatz, als man denkt. Die erste Anwendung der Rennwagentechnik sind die Sicherheitssysteme in unseren Autos. Viele Sicherheitsausrüstungen wurden entwickelt, indem man überlegte, was ein Fahrer tun kann, um sein Leben zu retten. Airbags, Sicherheitsgurte und Knautschzonen sind nur einige Beispiele für Dinge, die entwickelt wurden, um Rennfahrer zu retten. Eine weitere Möglichkeit, wie Rennwagentechnologie in unseren Autos eingesetzt wird, ist der Motor. Der Motor eines Rennwagens muss stärker sein wie der eines normalen Autos. Inzwischen bietet die Formel E eine Blaupause, wie Verbesserungen in der Renntechnologie auch bei E-Autos umgesetzt werden können.

    Es gibt noch viele andere Möglichkeiten, wie Motorsporttechnologie in Alltagsautos eingesetzt wird, aber ich denke, dass das die wichtigsten sind, wenn es darauf ankommt.

    Wie viel Motorsport steckt in unseren Autos - MotorWenn Sie Ihre Zeit auf der Strasse verbringen, werden Sie sicher in fast jedem Fahrzeug, das heute unterwegs ist, vom Rennsport inspirierte Technologie entdecken. Autos sind dank der Innovationen des Motorsports sicherer, schneller und effizienter als je zuvor.

    Es überrascht nicht, dass die Sicherheit für Designer und Ingenieure, die in der Motorsportbranche arbeiten, ein wichtiges Anliegen ist. So wurden viele Funktionen, die wir heute als selbstverständlich ansehen, ursprünglich entwickelt, um den Rennsport für Fahrer und Passagiere sicherer zu machen.

    Fazit

    Der Motorsport ist voll von Fortschritten, die im täglichen Leben zum Einsatz kommen, sei es in den Bereichen Aerodynamik, Werkstoffe oder Sicherheitstechnik. Ausserhalb des Motorsports gibt es kein besseres Testfeld für neue Technologien, um ihre Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Heute haben immer mehr Sicherheitssysteme und passive Sicherheitstechnologien ihren Ursprung im Rennsport – die Familienautos von heute sind sicherer und komfortabler, weil der Motorsport seine Technologien so weiterentwickelt hat, dass sie auch auf Strassenfahrzeuge anwendbar sind.