Vredestein oder Pirelli? Winterreifen im Vergleich: Der Vredestein XL Wintrac versus Pirelli Sotto Zero

vredestein oder pirelli

Vredestein oder Pirelli? Heute haben wir die Wahl zwischen den verschiedensten Winterreifen. Solche Fragen stellten sich vor etlichen Jahren gar nicht…

Damals, als der Reifen an sich erfunden wurde, war alles ganz anders…

vredestein oder pirelliIm Prinzip begann alles 1791, als der Franzose Sieur de Sivrac aus Holz und ohne Lenker ein Laufrad baute und mit diesem einige Runden im Park des Palais Royal in Paris drehte. Knapp 100 Jahre später, genau 1845, kam der Engländer Robert William Thomson auf die Idee, einen aus Gummi hergestellten Schlauch mit Luft zu füllen.

Allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt nur wenige, meist technisch kaum ausgereifte oder gar alltagstaugliche Fahrräder. Autos oder Motorräder waren noch nicht erfunden.

Der Visionär war, ähnlich wie Leonardo DaVinci seiner Zeit voraus, weshalb sein Patent auf Reifen praktisch wertlos war.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Dem Tierarzt und Tüftler John Boyd Dunlop kam 1888 die gleiche Idee. Nun funktionierten Fahrräder schon ganz gut.

Aber der Legende nach war seine Konstruktion ursprünglich für das Dreirad seinen Sohnes gedacht. Dessen Räder verursachten Lärm, was Dunlop störte – und später zur Gründung einer der grössten und bekanntesten Reifenmarken der Welt führte.

Dabei war der erste Pneu fürs Dreirad nur ein Schlauch – mit Luft gefüllt, ummantelt von Stoffresten. Diese stammten der Überlieferung nach, von einem Kleid der Frau Gemahlin Dunlops, die über diese Verwendung nicht sehr begeistert gewesen sein soll.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Den optimalen Winterreifen für die Schweiz finden

    Heutzutage sind nicht nur Reifen omnipräsent, sondern wir haben auch noch die Auswahl zwischen verschiedenen Typen und Modellen.

    Winterreifen sind immer dann die perfekte Wahl, wenn regelmässig ausserhalb von Ortschaften Fahrten unternommen werden.

    Wer sich mit seinem Töff nur durch Basel, Zürich oder Genf bewegt, der kommt auch mit einem Ganzjahresreifen komfortabel über Sommer und Winter.

    Allerdings sind bei Eis und Schnee reinrassige Winterreifen generell immer die bessere Wahl gegenüber Allwetterreifen. Denn bei deren Konstruktion werden zahlreiche Kompromisse eingegangen.

    Auf dem Markt sind Winterreifen in Hülle und Fülle im Angebot und die Werbung verspricht oft genug, das jener Pneu der einzig richtige sei. Für etwas mehr Klarheit sorgen Vergleichstests, bei denen zwei Reifen direkt gegenübergestellt und so unter gleichen Bedingungen quasi gemessen werden.

    Diesmal stehen der Vredestein XL Wintrac und der Pirelli Sotto Zero auf dem Prüfstein.vredestein oder pirelli

    Vredestein XL Wintrac

    Dieser für SUVs konzipierte Winterreifen begeistert durch seine direkten Reaktionen auf jede Lenkbewegung, was sportliches Fahren unterstützt.

    Die Strassenhaftung ist sehr gut, auch in Kurven. Egal ob die Fahrbahn trocken oder nass ist.

    Unter beiden Bedingungen ist das Bremsverhalten exzellent. Hier sind allerdings Abstriche auf Schnee und Eis zu machen.

    Ansonsten ist der Vredestein XL Wintrac auch bei winterlichen Situationen ein verlässlicher Pneu mit guter Performance und reichlich Traktion.

    Das hat wiederum zur Folge, dass der Rollwiderstand etwas erhöht ist, weshalb mit einem vertretbar geringen Mehrverbrauch von Kraftstoff zu rechnen ist.

    Zum Reifen geht es hier.

    Pirelli Sotto Zero

    Herausstechende Stärke dieses Winterreifens ist der sehr niedrige Kraftstoffverbrauch.

    Dies hat naturgemäss einen geringen Rollwiderstand zur Folge, was fahrerische Nachteile mit sich bringt.

    Diese zeigen sich sowohl auf trockener Strasse als auch auf nassen, verschneiten oder vereisten Pisten. Der Bremsweg ist spürbar zu lang, das Lenkverhalten ist zögerlich und die Spurtreue könnte deutlich besser sein.

    vredestein oder pirelliÜberdies ist die Traktion auf Schnee weniger effizient und Haftungsreserven für plötzlich auftretendes Aquaplaning sind kaum vorhanden.

    Kurvenfahrten erfordern bei nasser, verschneiter oder trockener Fahrbahn eine fahrerische Zurückhaltung.

    Zum Reifen geht es hier.

    Clevere Autofahrer wählen Sicherheit

    Im gesamten Fahrverhalten ist der Vredestein XL Wintrac dem Pirelli Sotto Zero mindestens eine Nasenlänge voraus.

    Dabei zeigt der Vredestein seine Stärken beim Bremsweg und der Spurtreue ebenso wie in der Traktion.

    Dabei spielt es keine Rolle, in welchem Zustand sich die Fahrbahn befindet.

    Der Pirelli Sotto Zero ist das Geldsparmodell, denn im Gegensatz zum Vredestein ist der Kraftstoffverbrauch für einen Winterreifen geradezu exzellent.

    Auch preislich liegt der Pirelli bei lediglich der Hälfte der Kaufsumme, die für den Konkurrenten ausgerufen wird.

    Allerdings:

    Wenn Ihnen Allwetterreifen zu unsicher sind, Sie aber ohnehin nur innerorts unterwegs sind, dann ist der preislich vorteilhafte Pirelli Sotto Zero ganz sicher eine Alternative.

    Wollen Sie Gebirgspässe im Jänner erobern und tief verschneite Bergtäler erkunden, dann treffen Sie mit dem Vredestein XL Wintrac die richtige, die bessere Kaufentscheidung.