Kann ich in der Schweiz mit Allwetterreifen fahren? (+ Modelle vorgestellt)

allwetterreifen in der schweiz

Trägt ein Allwetterreifen die M+S-Kennzeichnung, ist er vom Gesetzgeber für den ganzjährigen Betrieb zugelassen. Doch machen Allwetterreifen in der Schweiz Sinn?

allwetterreifen schweiz

Nokian Weatherproof

Derartige Ganzjahresreifen bringen einige Vorteile mit sich.

So entfällt der ansonsten fällige zweimalige Reifenwechsel im Herbst und im Frühjahr, was dem Autofahrer zusätzliche Ausgaben und den Zeitaufwand einspart. Obendrein wird keine sachgerechte Zwischenlagerung für die periodisch nicht benutzten Pneu benötigt, was in der Regel der Reifenhändler gegen eine Gebühr übernimmt.

Neue Kennzeichnung für Allwetterreifen

Während Ganzjahresreifen mit Winterzulassung bislang mit dem Vermerk „M+S“ gekennzeichnet waren, wurde diese Beschriftung zum 1. Jänner 2018 ersetzt.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Die Zulassung für Matsch & Schnee oder im Englischen für Mud & Snow wird nunmehr durch die „Alpine Schneeflocke“ angezeigt.

Zu sehen ist eine stilisierte Gebirgskette mit drei markanten Gipfeln, in deren Zentrum eine Schneeflocke auf die Wintertauglichkeit hinweist.

Diese neuartige Kennzeichnung müssen alle Allwetterreifen tragen, wobei ältere Modelle mit unverändertem Design von einer Ausnahmeregelung bis 2024 profitieren.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Sind Allwetterreifen in der Schweiz eine Alternative?

    Die Bezeichnung Allwetterreifen sagt bereits aus, dass diese Reifenart in der Tat bei jedem Wetter tauglich ist. Das gilt auch bei Schnee und Eis.

    Ganzjahresreifen sind Alleskönner.

    Sie bringen allerdings auch einige Nachteile mit sich.

    Da sie bei jeder Witterung und Temperatur funktionieren müssen, werden bei der Konstruktion zwangsläufig Kompromisse eingegangen.

    Aus diesem Grund kann ein Allwetterreifen niemals so perfekt funktionieren wie ein Sommerreifen in der warmen Jahreszeit oder ein Winterreifen von Ende Herbst bis zum Frühjahr.

    Grundsätzlich handelt es sich bei einem Allwetterreifen um einen echten Winterreifen. Die Gummimischung ist allerdings ein wenig härter, die Flanken sind stabiler ausgelegt und das Profil ist nicht ganz so grob wie bei einem reinrassigen Pneu für den Winter.

    Pro Ganzjahresreifen

    • Bewegen Sie Ihr Fahrzeug nicht mehr als 15.000 Kilometer jährlich und das nahezu immer in der Stadt, dann ist ein Allwetterreifen eine praktische und kostensparende Alternative zum saisonalen Pneu.
    • Überdies fahren Sie immer mit einem Reifen neuster Bauart, denn durch die Ganzjahresnutzung wird alle drei Jahre oder spätestens nach einer Laufleistung von 35.000 bis rund 50.000 Kilometern ein neuer Reifensatz fällig.
    • Zudem sparen Sie, denn Sie müssen die Pneu nicht doppelt, also für jede Saison, einkaufen.
    • Der zwischenzeitliche Wechsel der Pneu entfällt ebenso wie die Zwischenlagerung des nicht benötigten Reifensatzes.

    Pro Winter- und Sommerreifen

    allwetterreifen schweiz

    Barum Quataris

    Wer allerdings in den Alpen wohnt, und sei es nur in einem der Gebirgstäler, der sollte ab dem Herbst immer einen Winterreifen vorziehen.

    Dies ist ebenso empfehlenswert, wenn Sie Ihr Auto häufig nutzen und deshalb die 15.000-Kilometergrenze deutlich überschreiten.

    Obendrein ist es eine Überlegung wert, auch bei einer geringeren Fahrleistung auf saisonal spezialisierte Pneu zu setzen.

    Beispielsweise dann, wenn Sie zur Anreise in Ihren Strandurlaub in Spanien oder Italien das eigene Fahrzeug nutzen.

    Grund dafür ist, dass sich Allwetterreifen bei hohen Asphalttemperaturen deutlich schneller abnutzen als die deutlich härteren Sommerpneu.

    Aber auch, wenn Sie ein begeisterter Skisportler sind und häufig auch an den Wochenenden den Weg in die Skiarenen suchen, sind Winterreifen unbedingt vorzuziehen.

    Welche Allwetterreifen bieten optimale Fahrsicherheit?

    Ganzjahresreifen müssen bestimmte Eigenschaften mit sich bringen, um bei jeder Witterung die Fahrsicherheit und das sichere Handling des Autos zu garantieren:

    • Der Rollwiderstand gering sein, damit der Kraftstoffverbrauch und die Fahrgeräusche im akzeptablen Bereich bleiben.
    • Spurtreue und Lenkstabilität müssen auf einer trockenen und verschneiten Fahrbahn garantiert sein.
    • Kurze Bremswege bei jedem Wettersind entscheidend.
    • Trifft der Pneu auf Eis oder Schnee, ist der Grip wichtig, genau wie bei Nässe oder bei lehmverschmierten Strassen in der Erntezeit.

    Nachfolgend drei Allwetterreifen und ihre Fähigkeiten in der Kurzbeschreibung.

    Nokian Weatherproof

    Dieser Nokia Allwetterreifen überzeugt bei Schnee und Nässe durch eine exzellente Traktion, reichlich Grip und ein gutes Bremsverhalten.

    Selbst bei Aquaplaning ist dieser Pneu ein zuverlässiger Partner.

    Allerdings zeigt der Weatherproof Schwachstellen auf trockener Fahrbahn. Hier ist der Bremsweg zu lang und der Reifen neigt deutlich zum Untersteuern. Auch die Lenkpräzision lässt zu Wünschen übrig, was wohl an der zu schwachen Seitenführung liegen mag.

    Auf Schnee und bei Nässe reagiert der dieser Ganzjahresreifen empfindlich auf Lastenwechsel und zeigt deutliche Tendenzen zum Übersteuern.

    Barum Quartaris

    Die stabile Seitenführung und eine zuverlässige Traktion machen den Barum Quartaris zum guten Winterreifen.

    Das ausgefeilte Profil sorgt für reichlich Grip und schaufelt bei Nässe und Schnee reichlich davon weg.

    Allerdings untersteuert dieser Allwetterpneu auf trockener, aber auch auf nasser Piste. Der Bremsweg bei Nässe ist messbar zu lang.

    Obendrein ist der Rollwiderstand zu hoch, was einen erhöhten Kraftstoffverbrauch und deutlich wahrnehmbare Fahrgeräusche nach sich zieht.

    Michelin CrossClimate

    Annehmbar gute Wintereigenschaften und als gut zu bewertende Bremswege bei Nässe und auf trockenen Fahrbahnen zeichnen diesen Ganzjahresreifen von Michelin aus.

    Bei gutem Wetter ist dieser Reifen sehr leise, bietet eine hohe Fahrstabilität und eine optionale Spursicherheit. Obendrein hält dieser Allwetterreifen reichlich Reserven vor, falls eine brenzlige

    allwetterreifen schweiz

    Michelin CrossClimate

    Situation auftreten sollte.

    Allerdings zeigt dieser Michelin CrossClimate bei Schnee leichte Schwächen, was vor allem den Grip und die Kurvenstabilität betrifft.

    Auch bei Nässe und Aquaplaning sind die Fähigkeiten des CrossClimate eher begrenzt.

    Im Resultat ist dieser Michelin Ganzjahresreifen ein eher auf den Sommer spezialisierter Allwetterreifen, der aber wegen seiner mit akzeptablen Fahreigenschaften auch im Winter aufgezogen werden kann.

    Ganzjahresreifen sind eine Alternative für Schweizer Autofahrer!

    Sie touren nicht im Winter über die Schweizer Gebirgspässe, fahren nicht an 10 Wochenenden im Jahr zum Wintersport und die Gesamtlaufleistung Ihres Autos überschreitet die 15.000 Kilometer im Jahr nicht?

    Dann sind Ganzjahresreifen eine echte Alternative, die obendrein hilft, reichlich an den Kosten für den fahrbaren Untersatz zu sparen.

    Demzufolge: Ja, Sie können Allwetterreifen in der Schweiz nutzen.

    Dennoch gilt: Leiten Sie die Entscheideung für Allwetterreifen von Ihrem Fahrverhallten ab.

    Denn: Wollen Sie aber bei hoher Jahreslaufleistung und häufiger Nutzung Ihres Autos bei winterlichen Verhältnissen aus Sparsamkeitsgründen einen Allwetterreifen aufziehen, sparen Sie am falschen Ende – nämlich an Ihrer Sicherheit.