Schneeketten aufziehen: mit diesen Tipps kommen Sie gut durch den Winter

schneeketten aufziehen

Bei zugeschneiten und vereisten Strassen können selbst die besten Winterreifen schon einmal schnell an ihre Grenzen gelangen, wenn Sie keine Schneeketten aufziehen.

schneeketten aufziehenInsbesondere steile Anstiege können dann zum Verhängnis werden. Damit Sie auch bei eisigen Temperaturen und schlechten Strassenverhältnissen sicher mit dem Fahrzeug unterwegs sein können, sollte Sie unbedingt Schneeketten aufziehen.

Lesen Sie hier, was es dabei zu beachten gibt und, was Sie noch tun können, um Ihr Auto winterfest zu machen.

Mit Schneeketten auch bei widrigen Strassenverhältnissen sicher unterwegs

Egal, ob Sie von einem plötzlichen Wintereinbruch mit Schnee und Eis überrascht werden oder sich die winterlichen Verhältnisse schon länger halten – Schneeketten gehören in der Winterzeit immer griffbereit ins Auto – oder noch besser direkt auf die Räder, wenn es auf die Strasse geht.

Selbst, wenn man gute Winterreifen aufgezogen hat, kann die Autofahrt bei manch Wetterlage schnell zu einer unbeherrschbaren und gefährlichen Rutschpartie werden.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Für mehr Traktion können Schneeketten sorgen. Denn diese können verhindern, dass die Reifen unentwegt durchdrehen. Schneeketten können oftmals sogar der letzte Ausweg sein, um das Auto doch noch sicher fortbewegen zu können.

Wichtig ist dabei natürlich, dass Sie die Schneeketten richtig aufziehen.

Vor allem in allen Regionen, wo im Winter sehr häufig und sehr viel Schnee und Eis auf den Strassen liegt, sollte man die Schneeketten immer griffbereit haben.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Insbesondere vereiste Steigungen kann man zumeist ohne die Traktionshilfen für den Winter kaum nehmen.

    Entscheidend ist, dass man die Schneeketten rechtzeitig anlegt und nicht erst dann, wenn man stecken bleibt und nicht mehr weiter kommt.

    Auch Hinweisschilder auf Schneeketten sollten unbedingt ernst genommen werden. Also unbedingt Schneeketten aufziehen und die Antriebsräder damit ausrüsten, wenn Strassenschilder oder die Witterungsverhältnisse es verlangen.

    Vor allem, wer in den Alpen unterwegs ist, sollte Schneeketten dabei haben, denn hier gibt es verschiedene Pässe und Strassen, auf denen eine Schneekettenpflicht besteht.

    Ignoriert man diese, bringt man nicht nur sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr, man riskiert auch eine empfindliche Geldbusse – das gilt übrigens nicht nur für die Schweiz sondern auch für Österreich.

    Richtig Schneeketten anlegen – Übung macht den Meister

    Nur, wenn man die Schneeketten korrekt anlegt, können diese auch für den notwendigen Vortrieb sorgen.

    Bevor Sie allerdings die Schneeketten anlegen, sollten Sie zunächst die Reifenfläche und auch den Radkasten von Eis und Schnee befreien. Denn nur dann lassen sich die Schneeketten ideal aufziehen.

    Danach legt man die Schneeketten vor die Reifen und breitet sie aus. Alle Kettenglieder sollten frei sein. schneeketten aufziehen

    Jetzt führen Sie die Kette hinter das jeweilige Rad durch, legen die Schneekette über den Reifen und anschliessend wird die Schneekette mithilfe von dem Sicherungsring verschlossen.

    Nun können Sie die Schneekette auf der Reifenlauffläche ausrichten und festmachen.

    Tipp: Achten Sie darauf, dass die Glieder der Schneekette auf dem Gummi liegen, denn so können Schäden an den Felgen vermieden werden.

    Im Anschluss führen Sie die Schneekette am unteren Bereich von dem Reifen in den Kettenspanner, ziehen die Kette fest an und haken sie ein, damit sich die Schneekette nicht wieder lösen kann.

    Empfehlenswert ist es, wenn Sie die Schneekette nach einigen gefahrenen Metern nachziehen. Denn wenn die Schneeketten nicht fest genug anliegen, können sie nicht für den gewünschten Grip sorgen.

    Ausserdem besteht auch die Gefahr, dass es zu Schäden an Radkasten und Reifen kommt. Es gibt auch Schneeketten, die automatisch gespannt werden. Besitzen Sie solche, dann können Sie sich das Nachspannen natürlich sparen.

    Des weiteren sollten Sie beim Aufziehen von Schneeketten die Gebrauchshinweise und die Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers beachten.

    Ebenso sollten Sie nicht erst auf den Wintereinbruch warten, sondern das Anlegen der Schneeketten schon einmal im Vorwege testen. Ohne Erfahrung kann es bei starken Minusgraden im engen Radkasten ganz schön schwierig werden, Schneeketten aufzuziehen.

    Schneeketten aufziehen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

    • Legen Sie einen Gang ein und oder ziehen Sie die Handbremse an.
    • Holen Sie die Schneeketten heraus und öffnen Sie den Sicherungssring.
    • Führen Sie die Schneeketten hinter den Reifen – vorne sollten nur noch die beiden Ringenden sein.
    • Nehmen Sie die Enden der Schneekette, heben diese vor dem Reifen und verschliessen die Enden auf dem Reifenprofil oben.
    • Der verschlossene Ring wird hinter den Reifen gezogen während die anderen Teile der Schneekette vor den Reifen geschoben werden.
    • Prüfen Sie, ob alle Kettenglieder ordentlich aufliegen bevor Sie die Schneekette verschliessen.

    Für den bestmöglichen Grip und um Schäden zu vermeiden, die Kette fest anziehen und – sofern es keine Autospannvorrichtung gibt – das Anziehen der Schneeketten nach ein paar Metern noch einmal wiederholen.

    Denken Sie daran, dass man mit Schneeketten nur langsam fahren kann und darf. Wer dies nicht befolgt, der riskiert das die Schneeketten reissen, wodurch Schäden am Auto entstehen können. Ausserdem drohen natürlich auch Bussgelder.

    Dazu sollte man, wenn möglich Fahrassistenzsysteme wie ASR oder ESP ausschalten, wenn man mit Schneeketten unterwegs ist, denn sonst kann es passieren, dass nicht genügend Kraft übertragen wird.

    Beherzigen Sie auch diese Tipps, damit es im Winter keine bösen Überraschungen gibt

    schneeketten aufziehenIn der kalten Winterzeit sollten Sie auf jeden Fall Gefrierschutzmittel verwenden beziehungsweise darauf achten, dass genügend Gefrierschutzmittel vorhanden ist. Denn nur so können Sie Kühler, Scheibenwischerwaschanlage oder auch Scheinwerferwaschanlage vor dem Einfrieren bewahren.

    Um zu vermeiden, dass die Türen des Fahrzeugs zufrieren, sollten Sie die Gummidichtungen der Türen vorab behandeln. Reiben Sie die Gummidichtungen mit Hirschtalg, Talkum, Glycerin oder Silikon ein. Auch der Kauf von einem Türschlossenteiser kann nur empfohlen werden.

    Checken Sie vor dem Wintereinbruch die Autobatterie. Der Winter mit den eisigen Temperaturen kann für die Batterie zu einer enormen Belastungsprobe werden. Funktioniert die Autobatterie nur eingeschränkt, besteht die Gefahr, dass Sie liegen bleiben.

    Schneeketten aufziehen sollte selbstverständlich sein – nicht erst im Winter

    Ganz gleich, ob man in einer bergigen Region wohnt oder man eine Urlaubsreise plant, man sollte sich rechtzeitig mit der Anschaffung und dem Aufziehen von Schneeketten befassen.

    Das richtige Anlegen von Schneeketten will gelernt sein. Nur wenn man die Schneeketten ordnungsgemäss aufzieht, kann man auch sicher über vereiste und stark verschneite Pisten fahren.

    Nicht erst im Ernstfall Schneeketten aufziehen, sondern vorab üben, denn auch das Anlegen von Schneeketten will gelernt sein.