Woraus besteht ein Motorrad?

Woraus besteht ein Motorrad - Beitrag

Sie sind leidenschaftlicher Biker, haben sich jedoch schon immer gefragt, woraus ein Motorrad besteht? Wir beantworten Ihnen genau diese Frage. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die verschiedenen Bauteile eines Motorrads und welche Unterschiede es gibt.

Die Hauptbauteile woraus ein Motorrad besteht

Das grösste Bauteil eines jeden Motorrads ist der sogenannte Motorradrahmen, welcher bei den meisten Herstellern aus Metall oder Stahl besteht. Dieser ist so gesehen das Gerüst, welches die gesamte Maschine zusammenhält und je nach Geschwindigkeitswunsch auch aus leichterem Material besteht.

Das Innenleben

Im Innenleben befindet sich der Motor und das Getriebe, welche je nach Bauart auch in einem gemeinsamen Gehäuse verbaut sind. Diese sind grösstenteils aus Gusseisen, Sphäroguss (für höhere Beanspruchung) oder Leichtmetall, vorwiegend Aluminium gefertigt.

Woraus besteht ein Motorrad - MotorUm Ihre Maschine zum Laufen zu bekommen, benötigt das Fahrzeug natürlich auch einen Antrieb sowie Räder, um sich fortzubewegen. Zu den Rädern gehören zusätzlich die Aufhängungen, das heisst, das Hinterrad verfügt über eine Hinterradaufhängung und das Vorderrad über eine Vorderradaufhängung. Diese Aufhängungen sorgen für einen angenehmen Fahrkomfort und gewährleisten die Sicherheit während Ihrer Fahrt. Wären diese beispielsweise nicht vorhanden, würden die Räder sich zwar bewegen, doch der Rest Ihres Motorrades würde sich keinen Zentimeter rühren geschweige denn stehen.

Bewegt werden soll es auch

Um das Kraftrad auch in die gewünschte Richtung zu bekommen, ist zu guter Letzt am vorderen Teil der Lenker verbaut, welcher ebenfalls aus Stahl oder Metall gefertigt ist.

Um das Kraftrad überhaupt vom Fleck zu bekommen, benötigt jedes Motorrad natürlich einen Tank, welcher ebenfalls in der Maschine verbaut ist. Dieser besteht ebenfalls meistens aus Gusseisen.

Feinbauteile des Motorrads

Bremsen vom MotorradNun zu den „weicheren“ Bauteilen. Die verbaute Bremsanlage sorgt dafür, dass Sie die Geschwindigkeit selbst regulieren können. Doch woraus besteht diese Anlage? Hauptbestandteile sind die Bremsarmatur, Bremsleitungen, die sogenannte Bremszange sowie Bremsbelägen und die dazugehörigen Scheiben.

Die Sitzbänke

Damit Sie es auch bequem haben, ist eine (meistens) bequeme Sitzbank verbaut, welche Ihnen den gewünschten Komfort bietet. Bei den meisten Motorrädern hat sogar noch eine weitere Person Platz.

Die Sitzbänke gibt es in den verschiedensten Materialien, doch hauptsächlich bestehen sie aus Kunstleder. Sollten Sie allerdings Wünsche zu einem speziellen Material haben, können Sie diese im Handumdrehen umsetzen. Diese können Sie im Durchschnitt für 30 Franken erwerben.

Woraus besteht nun ein Motorrad?

Ein ganzes MopedIm Vergleich zum ersten Motorrad, dem Dampfrad, welches als Vorläufer für das Motorrad gilt, hat sich doch schon einiges getan. Obwohl selbst heute noch das erste Serien-Motorrad als Retro durchgehen würde.  Die Bauteile eines Motorrads sind im Grossen und Ganzen recht überschaubar, doch es gibt trotzdem einige aufzuzählen. Je nach Hersteller gibt es natürlich kleine Unterschiede, doch die genannten Hauptbestandteile muss ein jedes Kraftrad besitzen. Sie müssen auch gut in Schuss sein. bei der Motorfahrzeugkontrolle (MFK) wird das kontrolliert.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Der Motorradrahmen dient als Gerüst und beherbergt den Motor und das Getriebe. Die Aufhängungen, der Lenker und der Tank sind ebenfalls ein Muss in der Herstellung. Die feineren Bauteile wie die Bremsanlage sowie die Sitzbank sind ebenso essentiell benötigte Teile und sorgen zugleich für Sicherheit und Komfort.