Was ist ein Fahrwerk und was macht es?

Was ist ein Fahrwerk und was macht es - Beitrag

Mit einem optimalen Fahrwerk spüren Sie von Unebenheiten der Strasse nur wenig. Viele Autoteile müssen sich perfekt ergänzen, um eine ideale Funktionsweise zu gewährleisten.

Das Fahrwerk ist die Kontaktfläche zwischen Untergrund und Auto. Als perfekte Verbindung leisten verschiedene Teile eines Wagens ganze Arbeit. Lenkung, Bremsen, Federn, Dämpfer und natürlich die Räder sind die hauptsächlichen Bestandteile eines Fahrwerks, welche an den beiden Achsen angebracht sind. Der Aufbau ist ziemlich komplex. Adaptive Fahrwerke versprechen eine bessere Lage auf der Strasse und damit mehr Komfort für den Fahrer und und seine Begleiter.

Lesen Sie auch, was eigentlich der Unterschied zwischen Kupplung und Automatik tatsächlich ist.

Aufgaben des Fahrwerks

Das Fahrwerk ist die Verbindung zwischen Auto und UntergrundDas Fahrwerk des Autos hat im Allgemeinen zwei Hauptaufgaben. Indem es für eine effektive Kraftübertragung zwischen Reifen und Fahrbahn sorgt, bietet das Fahrwerk einen gewissen Komfort für die Insassen.

Ausserdem spielt es in Bezug auf die Fahrsicherheit und die Fahrdynamik eine wesentliche Rolle. Die Strassenlage und das optimale Abfedern von Kräften hängen vom Aufbau und von der Qualität der einzelnen Teile ab. Ein gutes Fahrwerk hilft dem Lenkenden, alle vier Räder auf dem Asphalt zu behalten, ohne dabei die Traktion zu verlieren.

Durch die ständig hohe Beanspruchung weisen die jeweiligen Bestandteile einen starken Verschleiss auf. Stossdämpfer, Bremsen, Reifen und Gelenke sind oftmals die ersten Komponenten eines Autos, welche ausgetauscht werden müssen.

Die wichtigsten Bauteile eines Fahrwerks

Der Hauptbestandteil des Fahrwerks ist die Aufhängung. Sie stellt die Verbindung zwischen der Karosserie und den Rädern dar und sorgt dafür, den Komfort in Kurven und auf unregelmässigen Fahrbahnen zu erhöhen. Um diese Funktion zu übernehmen, muss die Aufhängung nach allen Seiten hin stabil aber auch dynamisch sein.

Dabei besteht die bewegliche Verbindung zwischen dem Fahrzeugkörper und den Rädern aus verschiedenen Bauteilen. Die Trag- und Führungsgelenke des Fahrwerks, Lenker, Stossdämpfer, Fahrwerksfedern, Stabilisatoren, Radträger, Radnaben sind Komponenten der Aufhängung. In ihrem Zusammenspiel garantieren die Bestandteile ein Beibehalten der Traktion und Sicherheit beim Fahren.

Am Beispiel Modellauto sieht man die einzelnen Teile des Fahrwerks

Das Fahrwerk sieht man besonders gut am Beispiel eines Modellautos

Während Quer- und Längslenker die Bewegung vom Steuerrad auf die Räder übertragen und ein Halten der Spur ermöglichen, gleichen Stossdämpfer und Fahrwerksfedern die Unebenheiten auf der Strasse aus. Ohne diese an die Karosserie weiter zu geben, werden durch das Abfedern entstandene Schwingungen in Wärmeenergie umgewandelt.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Mehr Fahrsicherheit mit einem adaptiven Fahrwerk

    Bei adaptiven Fahrwerken verstellt sich die Härte der Dämpfer von selbst und stellt sich damit automatisch auf die jeweilige Fahrsituation ein. Durch eine Verhärtung der Stossdämpfer wird für eine geringere Nickbewegung bei starkem Bremsen und für eine verminderte Seitenneigung in Kurven gesorgt.

    Spezielle Sensoren messen die Bedingungen auf der Strasse und passen die Härte der Dämpfer an. Mittels der Regelung des Ölflusses über ein Ventil kann die Widerstandsfähigkeit beeinflusst werden.

    Indem mal mehr oder mal weniger Öl vom einen Dämpferrohr ins andere fliesst, verstellt sich die sogenannte Kennlinie des Dämpfers. So lässt sich aus dem fahrbaren Untersatz ein sich sehr sportlich verhaltender Flitzer machen. Die Fahrwerksfedern werden in der Regel nicht angetastet. Eine Luftfederung gewährt jedoch einige Möglichkeiten.

    Die verschiedenen Hersteller haben ihrem adaptiven Fahrwerk unterschiedliche Bezeichnungen gegeben, zudem besitzen die einzelnen Systeme kleine Differenzen hinsichtlich ihrer Funktionsweise. Eine effektive Anpassung an den Untergrund bieten aber alle Modelle.

    Wenn Sie sich für den Einbau eines adaptiven Fahrwerks interessieren, sollten Sie ein gewisses Budget mitbringen, denn die Technik ist nicht billig. Viele Neuwagen sind bereits mit den smarten Fahrwerken ausgestattet, allerdings bieten moderne Systeme schon von Hause aus viel Komfort und hervorragende Dynamik.

    Fahrwerke in der Werkstatt

    Was ist ein Fahrwerk und was macht es - WerkstattDa die beweglichen Teile der Aufhängung während der Fahrt permanent beansprucht werden, ist ein Verschleiss der Komponenten nicht zu vermeiden. Zudem ist bei einer Kollision mit Hindernissen wie Bordsteinen und Holzpfählen eine Beschädigung des Fahrwerks möglich.

    Sobald eines der Räder nicht mehr exakt geradeaus läuft, ist die Werkstatt des Vertrauens aufzusuchen. Ohne eine Reparatur und einen Austausch der defekten Bauteile sind das Geradeausfahren und das Lenken beeinträchtigt.

    Je nachdem, welche Komponente betroffen ist, können die Kosten ziemlich hoch ausfallen. Bei defekten Längs- und Querlenkern ist ein Neukauf erforderlich. Da keine Komponente der Aufhängung geschweisst und gerichtet werden darf, ist eine Reparatur nicht schwer möglich.

    Nach einem Eingriff ist auf jeden Fall ein erneutes Einstellen der Spur wichtig. Dieser Schritt sollte nicht vergessen werden, denn eine falsch eingestellte Spur wirkt sich ungünstig auf das Fahrverhalten des Wagens aus und führt zu erhöhtem Verschleiss der Reifen.

    Fazit

    Ein Fahrwerk dient als Kontaktfläche zwischen Strasse und Auto. Durch die Abfederung von Vertikal- und Seitenkräften gewährleistet es Sicherheit beim Fahren und Komfort für die Insassen. Vom Aufbau hängt die Lage auf dem Asphalt ab.

    Mehr Fahrsicherheit und komfortableren Transport bietet ein adaptives Fahrwerk. Sensoren messen die Situation und passen die Härte der Dämpfer an. Da die modifizierte Technik etwas teuer ist, sollten Sie sich eine solche Investition gut überlegen. Immerhin weisen moderne Vehikel bereits solide Fahrwerke auf, die für eine attraktive Dynamik und Sicherheit beim Cruisen sorgen.

    Fahrwerke haben durch die ständige Belastung einen höheren Verschleiss als andere Bauteile des Autos auf, deshalb ist eine regelmässige Kontrolle angebracht.