Woraus besteht Autogas?

Woraus besteht Autogas - Beitrag

Woraus besteht Autogas werden sich viele fragen und genau das soll in diesem Artikel beantwortet werden. Eines vorweg, egal ob die Rede von Flüssig- oder Autogas ist, es ist generell immer ein Gemisch aus Butan und Propan damit gemeint. Diese beiden Gase werden in bestimmten Anteilen miteinander vermischt bzw. vermengt und daraus entstehen die bestmöglichen Eigenschaften bei der Verbrennung.

LPG-Tankstellen sind in Grossstädten völlig normalSehr weit verbreitet sind Autogastankstellen zum Beispiel in Grossstädten wie Berlin, weit über 100 gibt es hier bereits. Somit ist Autogas die meist getankte Alternative im Vergleich zu anderen Kraftstoffen. Es ist also nicht nur günstig sondern auch sehr beliebt bei den Autofahrern!

Wollen Sie wissen, woraus Autobenzin besteht? Lesen Sie hier nach.

Hauptbestandteile und Herkunft von Autogas

Wir wissen nun, dass Autogas aus einer Mischung von Propan und Butan besteht. Diese beiden Hauptbestandteile fallen auch bei der Raffinerie von Diesel, Benzin und anderen Kraftstoffen an, sowie bei der Erdölgewinnung.

Über lange Zeit galt die Aufbereitung und der Transport als unwirtschaftlich, aus diesem Grund werden die Gase meist auch direkt vor Ort abgefackelt.

Mit fortschreitender Technologie und dem vermehrten Einsatz von Autogas bei Ottomotoren, wird immer öfter auf diese Methode verzichtet. Wussten Sie, dass die erste Autogastankstelle bereits im Jahre 1935 gegründet wurde? Schon zu dieser Zeit wurde Autogas bei Personenkraftwagen in Deutschland eingesetzt.

Das Speichern von Autogas

Für die Speicherung von Autogas bedarf es spezieller Tanks, das ist bei Brennstoffen wie Benzin oder Diesel nicht der Fall. Der Grund dafür ist, dass ein gewisser Druck bei der flüssigen Speicherung nötig ist. Im Inneren muss der spezielle Tank (der übrigens meist im Heck des Fahrzeugs installiert ist), einen Druck von 8 bar aufweisen.

Woraus besteht Autogas - Tank leerBei der flüssigen Speicherung gibt es so einige Vorteile:

  • Erstens kann eine grosse Menge an Autogas auf relativ kleinem Raum untergebracht werden.
  • Zweitens wird das Gas durch die Komprimierung gekühlt, moderne Anlagen für Autogas nutzen diesen Vorteil, um die in den Motor eindringende Frischluft herunter zu kühlen. Der Verbrennungsprozess wird dadurch viel effizienter.

Wie die Verbrennung funktioniert

Die Verbrennung weist ebenso positive Eigenschaften auf. Hierbei werden deutlich weniger Schadstoffe freigesetzt im Vergleich zu einem Diesel- oder Benzinmotor.

Verbrennen von Gas

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Dadurch entstehen wiederum ca. 80 Prozent weniger Stickoxide, um bis zu 20 Prozent weniger Kohlenstoffdioxid und 50 Prozent weniger unverbrannte Kohlenwasserstoffe.

    Andere gefährliche Schadstoffe wie giftiges Benzol oder Russpartikel gibt es erst gar nicht.

    Spezielle Leitungen leiten das Autogas dann in den Motorraum, wo es in den gasförmigen Zustand gebracht wird.

    Die Nutzung wirkt sich also dementsprechend positiv auf die Umwelt und Gesundheit aller Menschen aus. Aufgrund der hohen Luft- und Umweltverschmutzung (vor allem in Grossstädten), ist Autogas die beste, zur Zeit existierende, Kraftstoffalternative.

    Woraus besteht Autogas im Sommer und Winter?

    Woraus besteht das Autogas also? Richtig, aus einem Mix von Propan und Butan wie wir bereits erfahren haben. Dieses Mischungsverhältnis lässt sich recht einfach beeinflussen. Autogas kann somit ideal auf den Sommer und Winter vorbereitet werden, denn die Eigenschaften des Autogas verändern sich mit steigenden oder eben fallenden Temperaturen.

    Das bedeutet wiederum, dass das Autogas im Winter einen höheren Propananteil mit 60 Prozent aufweist, wobei der Butananteil bei nur 40 Prozent liegt.

    Im Sommer verhält sich das Mischungsverhältnis genau andersrum, der Butananteil wird im Sommer aufgrund seines grösseren Brennwerts erhöht.

    So lässt sich für jede Jahreszeit (egal ob kalt oder warm), das perfekte Mischungsverhältnis finden und anwenden.

    Wie es mit dem Preis für Autogas aussieht

    Woraus besteht Autogas - GeldWenn man den Preis für Autogas betrachtet wird schnell klar, warum sich dieser Kraftstoff als beste Alternative für Diesel und Benzin bezeichnen lässt.

    Der Verbraucher kann mit einem Durchschnittspreis von rund 60 Cent pro Liter rechnen. Damit ist Autogas nur halb so teuer wie vergleichbare Kraftstoffe.

    Für Autofahrer bedeutet das, dass sie bereits ab dem ersten Kilometer mit der Verwendung von Autogas bares Geld sparen.

    Der günstige Preis liegt in erster Linie an den generellen Marktpreisen von Autogas. Ausserdem wird das Gas auch von staatlicher Seite aus gesehen bevorzugt, deshalb ist in den kommenden Jahren eine steuerliche Vergünstigung dafür vorgesehen.

    Fazit

    Autogas soll in Zukunft dazu beitragen die CO2-Emissionen zu senken. Das kann mit dieser Kraftstoffalternative auf jeden Fall gelingen, denn Autogas stösst weitaus weniger Schadstoffe im Vergleich zu Diesel und Benzin aus.

    Hinzu kommt der günstige Preis für Verbraucher, langfristig schonen Verbraucher mit der Verwendung von Autogas nicht nur die Umwelt und sich selbst, sondern sparen vor allem auch eine Menge Geld.

    Der Tank im Auto ist zudem sehr platzsparend, er kann relativ leicht untergebracht werden, was bei der Speicherung des Kraftstoffs einen grossen Vorteil bedeutet.