Reifendruck – Wie hoch muss er sein?

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie hoch Ihr Reifendruck sein muss? Ihre Reifen sind das Fundament der Fahrsicherheit. Die Wartung dieser ist das Wichtigste, was Sie tun können, um die Sicherheit Ihres Autos zu gewährleisten – und damit Ihr Leben und das Ihrer Mitfahrer. Dieser Artikel wird Ihnen zeigen, wie wichtig eines, oder besser gesagt vier, der einfachsten Teile eines Fahrzeugs sind, und was Sie tun können, um diese in Ordnung zu halten.

Wenn Ihnen das Benzin ausgeht, wird das Auto irgendwann stottern und stehen bleiben. Wenn ein Motor nicht richtig gewartet wird, besteht die Chance, dass das Auto eines Tages nicht mehr anspringt. Dies sind ernste und potenziell teure Probleme, aber die allgemeine Regel ist, dass keines dieser Szenarien zu einer Katastrophe auf der Strasse führen wird – wenn Ihr Fahrzeug überhaupt in Gang kommt.

Man sollte immer auf sein Auto Acht gebenDas Fahren mit Reifen mit falschem Luftdruck hingegen bedeutet, dass die Katastrophe jederzeit eintreten kann – und das bei jeder Geschwindigkeit. Aus diesem Grund haben wir uns einige Dinge ausgedacht, die Sie beachten sollten, damit Ihre Reifen perfekt funktionieren und Sie sicher ans Ziel kommen.

Wieso sollte man sich überhaupt über Reifendruck Sorgen machen? Gibt es nicht sogar Reifen, die unplattbar sind?

Warum ist der Druck überhaupt wichtig?

Das Fahren mit Reifen, die nicht den richtigen Luftdruck haben, kann zu einem plötzlichen Reifenschaden führen. Ironischerweise besteht ein grosser Risikofaktor beim Fahren mit schlecht gewarteten Reifen darin, dass das Problem normalerweise nicht schwerwiegend genug ist, um Sie von vornherein am Fahren zu hindern.

Sofern der Reifen nicht völlig platt ist, ist es möglich, dass Sie wochen- oder sogar monatelang mit Reifen fahren, die aufgrund von zu geringem oder zu hohem Luftdruck unsicher sind. Wir werden gleich darauf eingehen, was jeder dieser Begriffe bedeutet.

Bei zu geringem Druck steigt der BenzinverbrauchSie sollten wissen, dass unsachgemäss befüllte Reifen auch Geld kosten und die Leistung eines Autos beeinträchtigen können. Ihr Benzinverbrauch kann sich zum Beispiel verschlechtern, so dass Sie an der Zapfsäule mehr bezahlen müssen. Obwohl Sie vielleicht denken, dass Sie der beste Fahrer der Welt sind, sollten Sie nicht vergessen, dass der Reifendruck einen erheblichen Einfluss darauf hat, wie Ihr Fahrzeug auf die Lenk- und Bremseingaben des Fahrers reagiert.

Woher Sie wissen wie hoch der Reifendruck ist

Sie wären erstaunt, wie falsch der Druck eines Reifens sein kann, bevor man es merkt, indem man ihn einfach ansieht. Dies gilt insbesondere für moderne Runflat-Reifen, die dank ihrer verstärkten Seitenwandkonstruktion völlig luftleer sein können und dennoch völlig in Ordnung aussehen. Glücklicherweise ist es ganz einfach, den vom Hersteller empfohlenen Reifendruck herauszufinden, egal ob Ihr Auto neu oder gebraucht ist.

Es gibt mehrere Stellen, an denen Sie die Information finden können, wie hoch der Reifendruck ist, z. B. in der Betriebsanleitung, auf einem quadratischen oder rechteckigen Fahrzeuginformationsaufkleber auf dem Türpfosten auf der Fahrerseite, auf dem inneren Tank- oder Kofferraumdeckel und manchmal sogar im Handschuhfach. Im schlimmsten Fall können Sie einen Händler anrufen oder eine zuverlässige Online-Quelle finden, um das herauszufinden.

Was passiert bei zu geringem Druck?

Reifendruck - Wie hoch muss er sein - LuftkompressorDas Fahren mit zu niedrigem Reifendruck vergrössert die Aufstandsfläche zwischen Ihrem Auto und der Fahrbahn. Das mag zwar positiv klingen, ist es aber nicht. Zumindest führt diese vergrösserte Aufstandsfläche zu mehr Reibung zwischen Reifen und Fahrbahn, was den Verschleiss des Reifens erhöhen und den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs steigern kann.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Ein Reifen mit starkem Unterdruck kann zudem die Federung, die Lenkung und das Bremsverhalten beeinträchtigen. Wenn Sie in eine Kurve einbiegen, erwarten Sie schliesslich, dass das Fahrzeug kooperiert. Bei niedrigem Reifendruck reagiert die Lenkung des Fahrzeugs nicht so scharf wie sonst. Reifen mit zu niedrigem Druck können eine einfache tägliche Fahrt in einen Albtraum verwandeln. Wenn Sie zu viel geladen haben, sollten Sie natürlich noch genauer auf einen angemessenen Reifendruck in Verbindung mit dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs achten. Wie hoch der Reifendruck hier ist, variiert natürlich von Fahrzeug zu Fahrzeug und dem Inhalt im Kofferraum.

    Was sind die Folgen von hohem Reifendruck?

    Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass das Fahren mit zu hohem Reifendruck den Kraftstoffverbrauch verbessern kann. Das liegt daran, dass – im Gegensatz zu Reifen mit zu niedrigem Druck, die die Reibung durch eine grössere Aufstandsfläche erhöhen – ein Reifen mit zu hohem Druck eine geringere Reibung und eine kleinere Oberfläche hat, die den Strassenbelag berührt.

    Auto mit AussichtDas hört sich zwar gut an, aber ein geringerer Kontakt des Reifens mit der Strasse wirkt sich negativ auf die Leistung Ihres Autos oder LKWs aus und bewirkt, dass Ihr Fahrzeug nicht mehr so fährt, lenkt oder bremst, wie es sollte. Wenn Sie wirklich Geld für Benzin sparen wollen, besorgen Sie sich ein paar bequeme Wanderschuhe und erhöhen Sie nicht den Luftdruck in den Reifen Ihres Autos.

    Warum steigt oder sinkt mein Reifendruck überhaupt?

    Gehen wir zurück zum Grundkurs Naturwissenschaften, in dem Sie gelernt haben, wie sich heisse Luft ausdehnt und kalte Luft zusammenzieht. Diese Lektion gilt auch für die Luft in Ihren Reifen. Obwohl ein moderner Reifen unglaublich stabil ist, haben jahreszeitlich bedingte Temperaturschwankungen Auswirkungen auf die Luft, die im Reifen selbst zirkuliert.

    Reifendruck - Wie hoch muss er sein - SchlaglochAber das bedeutet, dass es klug ist, besonders aufmerksam zu sein, wenn eine Saison in die andere übergeht. Und nein: Sie sind nicht aus dem Schneider, wenn Sie an einem Ort leben, an dem es keine grossen Temperaturschwankungen gibt. Unebenheiten auf der Strasse, Schlaglöcher und normales tägliches Fahren führen dazu, dass einem Reifen langsam die Luft ausgeht. Eine gute allgemeine Regel ist, den Reifendruck Ihres Autos alle vier bis sechs Wochen zu überprüfen.

    Brauchen Sie Hilfe, welche Reifengrösse für Ihr Auto passt. Wir helfen Ihnen weiter.

    Fazit

    Wie hoch der Reifendruck ist, erscheint vielen nicht wichtig genug, um kontinuierlich zu kontrollieren. Dabei ist es von grosser Bedeutung, dass dieser Wert immer stimmt. Nicht nur die Fahrsicherheit wird dadurch erhöht, auch der Geldbeutel kann durch ein effizienteres Fahren geschont werden!

    Verwandte Beiträge