Fiat versus Ford – Wer baut die besseren Autos?

fiat versus ford

Im nachfolgenden Vergleich Fiat versus Ford müssen die beiden etablierten Autohersteller zeigen, was sie „drauf haben“. Neben einem Vergleich verschiedener Modelle erhalten Sie fiat versus fordHintergrundinformationen und einen Einblick in die Geschichte dieser Hersteller.

Von gestern bis heute – die beeindruckende Firmengeschichte zweier Fahrzeughersteller

Die Firma Fiat wurde am 11.07.1899 in Turin/Italien gegründet.

Von der Gründungsstadt Turin leitet sich der Firmenname ab, denn Fiat ist ein Akronym für Fabbrica Italiana di Automobili Torino. Auf deutsch übersetzt bedeutet dies „Italienische Autofabrik in Turin“.

Im Automobilsektor gelang der erste Durchbruch im Jahre 1936 mit dem legendären Fiat 500 „Topolino“, dem kleinsten Serienwagen der Welt.

Das Fahrzeug wurde bis Ende der 50er Jahre knapp eine halbe Million Male verkauft.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Im Laufe der nächsten Jahrzehnte wuchs der Hersteller stetig. Es wurden andere Marken in den Konzern integriert (z. B. Lancia, Alfa Romeo, Iveco) und die Fahrzeugentwicklung und Produktion stetig vorangetrieben.

Bis in die heutige Zeit entwickelte Fiat zahlreiche beliebte, prägende Fahrzeuge wie beispielsweise den Fiat 600, 127, UNO, Panda oder Punto und gestaltete somit den Automobilmarkt mit.

Fiat ist heute ein internationaler, sehr verzweigter Konzern, der im Automobilsektor dafür bekannt ist qualitativ gute und dennoch erschwingliche Fahrzeuge herzustellen.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Von Italien nach Amerika

    Der amerikanische Hersteller Ford wurde von seinem Namensgeber Henry Ford am 16.06.1903 in den USA gegründet.

    Mit knapp 30.000 Dollar eröffnete er in Detroit das erste Werk und legte damit den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Marke. Bezeichnend hierfür ist das legendäre T-Modell, welches ab 1908 produziert wurde und den Durchbruch der Marke einleitete.

    Da die Nachfrage riesig war, entwickelte und perfektionierte Ford in den folgenden Jahren, als erste Firma weltweit, die „Fliessbandproduktion“. Damit revolutionierte er die Wirtschaft bis heute.

    Das T-Modell war das erste Fahrzeug weltweit, das auf diese Weise produziert wurde. Bis 1927 wurden 15 Millionen Pkw dieses Typs hergestellt.

    Die Firma entwickelte kontinuierlich bis zur heutigen Zeit neue Fahrzeugmodelle in unterschiedlichen Kategorien.

    Zu den bekanntesten zählen die berühmten Ford-Pickup-Trucks der F-Reihe, der legendäre Sportwagen Ford Mustang und die Alltagsmodelle der Reihen Mondeo/Escort/Focus/Fiesta.

    Ford ist heute mit über 200.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 145 Mrd. US-Dollar eines der grössten Unternehmen der Welt.

    Fiat versus Ford – aktuelle Kleinwagen im Vergleich

    In dieser Kategorie tritt der aktuelle Fiat 500 gegen den Ford Fiesta an. Beide Pkw sind sehr beliebt und verzeichnen sehr gute Absatzzahlen. fiat versus ford

    Preislich gesehen nehmen sich die beiden „Zwerge“ nichts. Beide Pkw sind ab einem Grundpreis von ca. 14.500 CHF erhältlich.

    Bei der Motorisierung gibt es allerdings leichte Unterschiede. Während der Fiat 500 bei den Benzin-Modellen eine maximal 105 PS erreicht, sind die Fiesta-Modelle (Ecoboost) mit bis zu 140 PS erhältlich. Ähnlich sieht es bei den Diesel-Modellen aus. Der 500er ist lediglich mit 95 PS erhältlich, der Fiesta bringt es hier auf bis zu 120 PS.

    Der etwas kleinere Fiat ist zweifellos ein Kult-Auto und erfreut sich seit seiner Wiederauflage vor einigen Jahren grosser Beliebtheit.

    Der Fiesta hat sein Image vom rostenden Kleinwagen für Anfänger abgeschüttelt. Mittlerweile ist er bekannt für gute Zuverlässigkeit (Pannenstatistiken) gepaart mit moderner Technik.

    Im Bereich Entertainment und innovative Technik (z. B. vorbildliche Einparkhilfe/Abstands-Warnsystem/sonstige Assistenzsysteme) hat der Fiesta eine Nasenlänge Vorsprung.

    Das Interieur beider Fahrzeuge wirkt hochwertig und bietet dem Fahrer einen komfortablen Arbeitsplatz.

    Auch wenn Ford seinen Kunden mehr Auswahl an Motorisierung bietet, wird der Fiat 500 immer seine „Fangemeinde“ behalten, die das „knuffige“ Äussere und das aussergewöhnliche Interieur-Design schätzen.

    Beide Fahrzeuge sind in unterschiedlichen Modellvarianten erhältlich. Freiluftfans erhalten den Fiat auch als Cabrio bzw. Faltdachversion, worauf Fordfahrer mit dem Fiesta verzichten müssen.

    Für sportliche Fahrer bietet Ford den Fiesta als „ST“-Modell an, der 500er kann als sehr sportlicher „Abarth“ bestellt werden.

    Mittelklasse

    Der Ford Focus, das ehemalige „Auto des Jahres“ misst sich in dieser Klasse mit dem „jungen“ (Modelleinführung 2015) Fiat Tipo.

    Auffallendster Unterschied zur Kleinwagen-Klasse sind natürlich die grösseren Ausmasse und höheren Motorisierungen.

    Fiat bietet den Tipo mit Benzin-Motoren mit bis zu 120 PS an, Ford züchtet die Focus-Motoren auf bis zu 182 Benzin-PS. Bei den Diesel-Varianten liegt der Unterschied bei satten 30 PS.

    Fiat hat hier dem starken Focus (bis zu 150 PS) nur 120 PS entgegenzusetzen.

    Dieser Vorsprung hat auch seinen Preis. Der Fiat Tipo ist ab ca. 15.700 CHF (Limousine), ab ca. 17.100 CHF (Fliessheck) und ab ca. 18.300 CHF (Kombi) erhältlich. Den Ford Focus können Sie als Fliessheck ab ca. 21.000 CHF und als Kombi ab ca. 22.400 CHF Ihr Eigen nennen.

    Das äussere Design ist bei beiden Modellen, insbesondere für Mittelklassefahrzeuge, eher sportlich und wird häufig als gelungen bezeichnet. Ein Blick in den Innenraum beider Modelle offenbart wertige Verarbeitung und ein modernes Design.

    Bezüglich der verbauten Technik befinden sich beide Fahrzeuge auf dem neusten Stand und müssen sich wahrlich nicht verstecken.

    Dennoch – auch in der Mittelklasse hat Ford diesbezüglich einen kleinen Vorsprung vor den Italienern. Dies verdankt der Focus seiner benutzerfreundlichen Bedienung und innovativen Elektronik (z. B. hervorragender Kollisionsassistent, sehr gute Sprachsteuerung oder fortschrittlicher Einparkassistent).

    Der Tipo ist ein junges Modell und kann daher eventuell in den folgenden Generationen eine erfolgreiche Aufholjagd starten. Bis dato ist der Aufpreis für den Focus jedoch gerechtfertigt.

    SUVs im Vergleich

    In dieser Fahrzeugklasse fällt der Vergleich leider sehr eindeutig aus: Fiat bietet seinen Kunden derzeit keinen geeigneten Kandidaten in diesem Bereich.

    fiat versus fordFord schickt in diesem Segment gleich drei Kandidaten ins Rennen, den Kuga, Ecosport und Edge. Alle drei sind fortschrittliche, konkurrenzfähige Modelle des SUV-Bereichs.

    Fiat setzt dieser Flotte aktuell lediglich den 500 X entgegen. Er wird vom Fiat-Konzern als „kleiner SUV für die Stadt“ bezeichnet.

    Auch wenn das Fahrzeug technisch gelungen und optisch (für bestimmte Käufer) ansprechend sein mag, so stellen sich bei SUV-Puristen bei dieser Bezeichnung die Haare auf.

    Wer einen SUV von Fiat erwerben möchte, muss derzeit auf den Gebrauchtwagen Fiat Freemont zurückgreifen, dessen Produktion im Jahre 2016 eingestellt wurde. Klarer Punkt an Ford.

    Fazit – Fiat oder Ford?

    Fiat stellt Fahrzeuge guter Qualität mit attraktiver Ausstattung zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis her. Das gleiche gilt für Ford.

    Die Amerikaner legen allerdings einen Hauch mehr Gewicht auf die Umsetzung und Entwicklung technischer Innovationen.

    Dies hat allerdings auch seinen Preis.

    Letztendlich ist es eine Frage der Ästhetik und des Geldbeutels. Wie bereits erläutert müssen SUV-Fans sich derzeit an Ford halten.