fbpx

Was muss ich bei der Wahl der Autoversicherung beachten?

Eine gute Autoversicherung zu finden, ist nicht so leicht. Es gibt viel, worauf du achten solltest. Denn hier zählt nicht nur ein günstiger Preis, sonst kann es im Schadensfall teuer werden.

Die verschiedenen Arten der Autoversicherung

Versicherungen werden in drei unterschiedliche Typen unterteilt: Teilkasko-, Vollkasko- und Kfz-Haftpflichtversicherung.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist in der Schweiz gesetzlich verpflichtend. Ohne sie kann kein Auto angemeldet werden. Kommt es zu einem Personen- oder Sachschaden, zahlt die Kfz-Haftpflichtversicherung. Bei Schäden an deinem Fahrzeug greift sie nicht.

Schaden am AutoEine Teilkaskoversicherung ist eine freiwillige Versicherung. Sie dient dem Schutz des Fahrzeugs. Schäden, die nicht durch den Fahrzeughalter verursacht wurden, werden von ihr abgedeckt. Sie kommt bei Diebstählen, Glasschäden, Schäden durch Marder, im Brandfall und bei einigem mehr zum Einsatz. Vor dem Abschluss einer Teilkaskoversicherung solltest du dich genau informieren, welche Schäden übernommen werden. Denn nicht jede Teilkaskoversicherung übernimmt alle Schäden.

Die Vollkaskoversicherung deckt Schäden ab, die du selbst verursacht hast. Auch sie ist gesetzlich nicht verpflichtend. Eine Vollkaskoversicherung beinhaltet immer auch eine Teilkaskoversicherung. Es ist deshalb nicht möglich, zugleich eine Teilkasko- und eine Vollkaskoversicherung abzuschliessen.

Faktoren, die die Höhe der Autoversicherung beeinflussen

Wie viel du für deine Versicherung zahlen musst, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Die Höhe wird immer individuell berechnet. Alter, Wohnort, Fahrzeugart und vieles mehr spielen eine grosse Rolle.

Folgende Faktoren sind für die Höhe Prämie für eine Autoversicherung ausschlaggebend:

  • Alter des Versicherten
  • Fahrzeug
  • Modell
  • Wohnort
  • Schadenfreiheitsrabatt
  • Versicherungsart (Vollkasko, Teilkasko, Haftpflicht)
  • Antriebsart des Fahrzeugs
  • Selbstbeteiligung
  • Familienstand
  • Beruf
  • jährliche Fahrleistung
  • Eigenheim
  • Abstellort(Garage, Parkplatz, öffentliche Strasse)
  • Anzahl der Fahrer, die versichert werden sollen

6 Punkte, auf die du achten solltest

Höhe der Versicherungssumme

Die Versicherung übernimmt Schäden bis zur Versicherungssumme. Schadensersatzsprüche an Dritten, wie Arztkosten oder Frührente, werden nur bis zu diesem Betrag übernommen. Alles, was darüber liegt, muss der Versicherte selbst zahlen. Dies kann schnell teuer werden, deshalb sollte für die Haftpflichtversicherung eine hohe Versicherungssumme gewählt werden.

Neuwert

Close Up AutoWenn du einen Neuwagen versichern willst, solltest du unbedingt darauf achten, wie lange deine Versicherung den Wagen als solchen ansieht. Wird dein Fahrzeug gestohlen oder hat einen Totalschaden, bekommst du den Neuwert nur solange, wie es bei deiner Versicherung als Neuwagen gilt.

Üblich ist es, dass der Neuwert nur sechs Monate gilt. Nach Ablauf der sechs Monate bekommst du nur den Wiederbeschaffungswert.

Finde günstige Markenreifen!

  • Werkstattbindung

    Autoversicherungen mit Werkstattbindung sind oft bis zu 20 % günstiger. Der Versicherer verlangt von dir dann, dass du in eine Vertragswerkstatt gehst. Dies kann sich vor allem negativ auf Wagen, die geleast oder finanziert sind, auswirken. Leasing- und Finanzierungspartner haben fast immer auch eine Werkstattbindung.

    Diese stimmt meist nicht mit der Werkstattbindung des Versicherers überein. Im schlimmsten Fall wird dir dann der Finanzierungs- oder Leasingvertrag gekündigt. Die Neuwagengarantie kann aufgelöst werden.

    Versicherung gegen jede Tierart

    Die meisten Versicherungen gelten nur bei Wildunfällen. Unfälle mit Nutztieren sind nicht mit inbegriffen. Hast du also einen Unfall mit einer Kuh, zahlst du den Schaden an deinem Fahrzeug selbst. Der Extraschutz für alle Tierarten kostet nicht viel, kann dir im Ernstfall aber eine Menge Geld einsparen.

    Wer in einem Ort lebt, in dem es viele Marder gibt, sollte sich nicht nur gegen Marderbisse, sondern auch gegen die Folgen versichern lassen. Schläuche und Kabel werden von Mardern häufig zerstört, die Reparatur kann teuer werden.

    Einwand bei grober Fahrlässigkeit

    Oft findet sich in Autoversicherungen der Zusatz, dass nicht bei grober Fahrlässigkeit gezahlt wird. Du solltest darauf achten, dass dies nicht in deiner Versicherung enthalten ist. Ein Verkehrsschild kann schnell übersehen werden. Auch beim Ausparken passieren oft Fehler. Gilt deine Versicherung bei grober Fahrlässigkeit nicht, musst du für die entstandenen Schäden selbst aufkommen.

    Mallorca-Police

    Autoversicherung - AutobahnAutoversicherungen sind im Ausland oft überteuert und decken nicht genügend Schäden ab. Bist du mit einem Mietwagen im Ausland unterwegs, solltest du darauf achten, dass deine Autoversicherung die sogenannte Mallorca-Police enthält. Deine Versicherung gilt dann auch im Ausland.

    Was du noch beachten solltest

    Bevor du dich für eine Versicherung entscheidest, solltest du noch einiges beachten. Es gibt viele Möglichkeiten, bei der Autoversicherung zu sparen.

    Überlege dir, wie hoch die Selbstbeteiligung sein kann. Je höher die Selbstbeteiligung ist, umso niedriger ist die Versicherungsprämie. Wenn du genug Geld auf die Seite gelegt hast, kannst du eine höhere Selbstbeteiligung wählen oder sogar auf die Vollkaskoversicherung verzichten. Du solltest dir aber gut überlegen, welche Beträge du im Schadensfall zahlen kannst und willst.

    Eine Vollkaskoversicherung rentiert sich meist nur für Neuwagen. Ist der Wagen älter als fünf Jahre, kann auch eine Teilkasko ausreichen. Der Wert des Autos spielt hier ebenfalls eine Rolle.

    Eine Autoversicherung birgt viele Hindernisse. Wenn du auf der Suche nach einer guten Versicherung bist, solltest du dich im Vorfeld ausreichend informieren und viele Versicherungen vergleichen. Hier helfen dir Vergleichsportale. Es gibt viele Zusatzoptionen, die von grossem Nutzen sein können.

    Verwandte Beiträge