Gut gewartet – Mit dem Auto in die Hitze

Gut gewartet - Mit dem Auto in die Hitze - Beitrag

Bevor Sie mit Ihrem Auto in den in die Hitze des Sommers starten, sollten Sie das Fahrzeug auf Vordermann bringen. Der Herbst und der Winter haben bestimmt einige Spuren im und am Auto hinterlassen. Damit das Fahrzeug wieder fit ist und auch gut aussieht, sollten Sie einiges berücksichtigen.

Schmutz und Streusalz wird einfach in der Waschanlage entfernt

In den Wintermonaten leiden vor allem die Karosserie, der Unterboden und die Reifen und Felgen Ihres Autos. Schnee, Schneematsch, Splitt und Streusalz verursachen starke Verschmutzungen und oftmals auch kleinere Schäden. Der Besuch einer Waschanlage sollte daher zu einer Ihrer ersten Aufgaben gehören.

In der WaschanlageBevor Sie aber das Auto in der Waschanlage reinigen lassen, müssen Sie die Karosserie, die Radkästen und die Felgen von grobem Schmutz befreien. Dieser Schmutz würde in der Waschanlage wie ein Schmirgelpapier wirken und den Lack beschädigen.

Zur Vorwäsche eignet sich ein Hochdruckreiniger, der im Abstand von 20 oder 30 cm verwendet wird. Mit dem Hochdruckreiniger können Sie auch gleich eine Motorwäsche durchführen und die Gummi- und Kunststoffteile von Schmutz und Streusalz befreien. Auch hier müssen Sie unbedingt den Abstand einhalten, um keine Schläuche oder Kabel zu beschädigen.

Bei der Reinigung in der Waschanlage können sie gleich Ihren Lack versiegeln lassen. Dies ist selbstverständlich auch nach der Reinigung von Hand mit einer Politur möglich. Kleinere Lackschäden reparieren Sie im besten Fall mit einem Lackstift. Es könnten sich sonst unansehnliche Rostflecken und Roststellen bilden, die grössere Schäden verursachen.

Das Auto muss für die Hitze auch von innen gereinigt werden

Damit das Auto die Hitze des Frühjahrs und Sommers gut übersteht, muss auch der Innenraum gut gereinigt werden. Verschmutzte Fussmatten aus Gummi oder Filz sollten Sie Reinigen oder komplett austauschen. Den Innenraum können Sie bei Bedarf auch aussaugen. Besonders wichtig ist, dass die Fenster innen und aussen gründlich gereinigt werden. Es ist auch möglich, dass Sie die Wischblätter Ihrer Scheibenwischer tauschen müssen.

InterieurDie Konsole und auch das Armaturenbrett können Sie mit einem Cockpitspray reinigen. Das Cockpitspray sorgt auch dafür, dass der Kunststoff nicht zu sehr ausbleicht und spröde wird, wenn das Auto in der Hitze steht. Die Gummidichtungen an den Türen können Sie ebenfalls mit einem geeigneten Pflegemittel behandeln.

Im Motorraum sollten Sie nach den Flüssigkeiten schauen. Der Ölstand sollte stimmen und auch die Kühlerflüssigkeit und das Reinigungsmittel für die Scheiben sollten aufgefüllt werden.

Bei der Reinigung des Innenraums sollten Sie den Kofferraum nicht vergessen. Am einfachsten ist es, wenn Sie den Kofferaum zuerst komplett ausräumen. Frostschutzmittel, Schneeketten und andere Accessoires für den Winter müssen Sie nicht das ganze Jahr spazieren fahren. Suchen Sie für diese Dinge einen schönen Platz in der Garage. Weniger Gewicht spart Kraftstoff. Überprüfen Sie zum Schluss nach die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs.

Für die warme Jahreszeit sollten auch die passenden Reifen aufgezogen werden

Gut gewartet - Mit dem Auto in die Hitze - Neue ReifenWer sein Auto in der Hitze des Sommers bewegen möchte, muss auch auf die passende Bereifung achten. Da nicht jeder Autofahrer mit Ganzjahres- oder Allwetterreifen ausgestattet ist, empfiehlt sich der Reifenwechsel von Winter- auf Sommerräder. Experten sprechen da immer von «O bis O». Dies bedeutet, dass Sie mit ihren Winterreifen von Oktober bis Ostern fahren sollten. Die Sommerreifen haben ein anderes Profil und eine härtere Gummimischung.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Kontrollieren Sie die Reifen und Felgen vor dem Wechsel auf Schäden. Auch die Profiltiefe sollten Sie bei der Kontrolle berücksichtigen. Defekte oder beschädigte Reifen müssen getauscht werden. Sie müssen daran denken, dass Sie die Reifen immer achsenweise oder den Satz komplett tauschen müssen.

    Haben Sie die Reifen gewechselt müssen Sie nur noch für den richtigen Luftdruck sorgen. Der richtige Luftdruck spart Kraftstoff, verringert den Verschleiss und sorgt beim Auto in der Hitze des Frühjahrs oder Sommers für ein gutes Fahrverhalten und einen kurzen Bremsweg.

    Fazit – Auto fit für die Hitze

    Nach einer gründlichen Aussen- und Innenreinigung erscheint das Fahrzeug in einem neuen Glanz. Ausserdem verlängert eine regelmässige Reinigung die Lebensdauer des Autos und verhindert grössere Reparaturen. Falls Sie Lackschäden haben, könnten Sie sie eventuell mit diesen Tricks beheben.

    Bei der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger sollten Sie immer vorsichtig sein. Damit Sie Ihr Auto in der Hitze der warmen Jahreszeit sicher bewegen können, sollten Sie auch rechtzeitig die Reifen wechseln.