In der Winterzeit sicher unterwegs sein mit Winterreifen fürs Extreme

Besonders, wenn man in Gebieten lebt, wo viel Schnee fällt, sollte man Winterreifen fürs Extreme besorgen. Denn sie sind sehr wichtig für Ihre Sicherheit!

Zu diesen Winterreifen gehören: Pirelli Sottozero, Michelin Alpin 4, Nokian WR A4 RFT und Vredestein Snowtrac 5. In diesem Artikel möchten wir etwas näher auf die Winterreifen fürs Extreme eingehen und Ihnen die vier oben genannten Winterreifen vorstellen.

Winterreifen – Die Königsdisziplin

winterreifen fürs extremeDie Königsdisziplin der Reifenkonstrukteure ist die Entwicklung der Winterreifen fürs Extreme. Die Reifen müssen sowohl auf nasser als auch von Schnee und Eis bedeckter Fahrbahn gut haften können. Die Sicherheit gegen Aquaplaning muss gewährleistet werden und auf trockener Straße dürfen die Winterreifen nicht zu schwammig wirken.

Die lange Laufleistung und der leise Lauf gehören ebenfalls zu den wichtigen Anforderungen bei der Entwicklung der Winterreifen.

Die Reifenhersteller kann man sehr gut mit den Automobilherstellern vergleichen: Alle paar Jahre werden neue Reifen präsentiert. Erst vor Kurzem wurde zum Beispiel Michelin Alpin 4 vorgestellt.

Die Testberichte bestätigen, dass es Fortschritte in der Weiterentwicklung der Winterreifen gibt. Bezüglich der Griffigkeit auf nasser Fahrbahn erreichen solche Hersteller wie Michelin, Pirelli, Vredestein und Nokian die Bestnote A.

Die Quadratur des Kreises gelingt den Herstellern aufgrund der neuen Gummimischungen immer besser. Die Rallyefahrer, die im Norden mit dem Michelin Alpin 4 Winterreifen unterwegs waren berichten, dass die Reifen sich so anfühlen, als würde man auf Spikes fahren.

Die Profile der Winterreifen fürs Extreme

Die Winterreifen zeichnen sich natürlich durch ihre Profile aus. Die Rillen sind wie ein Pfeil angeordnet. Die Fahrbahn im Winter ist häufig nass und teilweise mit Schnee bedeckt. Die Winterreifen nehmen aufgrund ihrer pfeilförmigen Rillen das Wasser auf und leiten es seitlich wieder ab.

Die pfeilförmigen Rillen sind nach außen breiter und erleichtern somit die Ableitung des Wassers.

Allerdings muss man bei der Montage der Winterreifen darauf achten, dass diese richtig montiert werden, also in die richtige Richtung. Dafür sorgen die entsprechenden Pfeile, die sich auf der Flanke der Reifen befinden. Für sportliche Fahrzeuge gibt es auch die asymmetrischen Profile.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Heutzutage werden Winterreifen für einzelne Fahrzeugklasse produziert. Die schmaleren Dimensionen werden für kleinere Autos hergestellt.

    Die breiteren Reifen haben andere Profile und sind an die höchsten Geschwindigkeiten der Sportwagen angepasst. Die Empfehlung von früher bei M+S Winterreifen eine Nummer schmaler zu nehmen, gilt nicht mehr.

    Egal ob bei Nässe, Schnee oder Eis – ein Reifen muss breit sein, denn das sorgt für enorme Sicherheit und ein deutlich besseres Lenkgefühl. Nur im tiefen Schnee können die schmaleren Reifen kleine Vorteile einbringen.

    Pirelli Sottozero III

    Dieser Winterreifen fürs Extreme wurde in einem Format von 225/40 R18 V getestet. Die Tests wurden sowohl im Trockenen auch auch bei Nässe, Schnee und Eis durchgeführt. winterreifen fürs extreme

    Der Winterreifen Pirelli Sottozero III hat ein unglaublich hohes Gripniveau. Die Traktion bei Schnee ist exzellent.

    Einzige Sache, die man bemängeln könnte, wäre die Unter- bzw Übersteuerung im Wechsel. Die Bremsleistung ist sehr durchschnittlich vor allem bei nasser Fahrbahn. Somit lässt die Aquaplaningleistung ebenfalls zu Wünschen übrig.

    Folglich befindet sich dieser Winterreifen fürs Extreme in einem guten Mittelbereich und kann ganz gut im Winter bei schlechten Wetterbedingungen gefahren werden.

    Michelin Alpin 4

    winterreifen fürs extremeDer Winterreifen fürs Extreme von Michelin wurde in einem Format von 225/45 R17 getestet. Der Test unterzog sich der trockenen, nassen, schnee- sowie eisbedeckten Fahrbahn.

    Der Sieg in der Kategorie Nässe geht eindeutig an den Michelin Alpin 4 Winterreifen. Außerdem hat der Reifen eine sehr sportliche und direkte Fahrwirkung. Leider gibt es kleine Probleme, die sich auf dem Schnee gezeigt haben. Der Reifen untersteuert sehr stark im Schnee, vor allem im Vorwärtskommen.

    Die direkte Lenkung und das sehr gute Ansprechverhalten bringen den Reifen in eine sehr gute Mittellage. Beim Fahrverhalten zeigt sich eine Neutralität im Grenzbereich.

    Folglich kann man den Reifen sehr gut im Winter auf nasser Fahrbahn fahren. Allerdings kriegt der Reifen Probleme im Schnee.

    Hier geht es direkt zum Reifen.

    Nokian WR A4 RFT

    Der Test von diesem Winterreifen fürs Extreme wurde in einem Format von 225/40 R 18 V durchgeführt. Der Nokian wurde im Trockenen, bei Nässe und im Schnee getestet.winterreifen fürs extreme

    Bei Schnee weist der Winterreifen von Nokian eine sehr gute Brems- sowie Traktionsleistung. Das hohe Gripniveau sowie ein präzises Fahrverhalten bei Trockenheit katapultieren den Reifen nach oben der Winterreifen-Rankings.

    Des Weiteren kann man nur über die mäßige Aquaplaning- sowie Bremsleistung meckern, die nur bei nasser Fahrbahn auftritt. Die Lenkpräzision überzeugt durch ihre Direktheit. Das Fahrverhalten ist sehr gut und überzeugt aufs Ganze.

    Somit kann man den Reifen problemlos bei den schlechtesten Wetterbedingungen im Winter fahren.

    Hier gehts direkt zum Reifen!

    Vredestein Snowtrac 5

    winterreifen fürs extremeDer Vredestein Snowtrac 5 Winterreifen fürs Extreme wurde in allen Bedingungen auf der Fahrbahn getestet. Die Performance sowie das unglaubliche Gripverhalten auf nasser Fahrbahn überzeugen voll und ganz.

    Auf Schnee und Eis verhält sich der Reifen ebenfalls solide und sorgt im Mittelbereich für zusätzliche Stabilität.

    Bei trockener Fahrbahn hat der Reifen ein sehr gutes Handling. Durch die Rillen, die in verschiedene Richtungen verlaufen, werden die Reifengeräusche sowohl von innen als von außen gedämpft.

    Folglich eignet sich dieser Winterreifen fürs Extreme hervorragend für das Befahren von nassen und schneebedeckten Strassen.

    Interesse? Hier finden Sie mehr dazu.

    Fazit

    Winterreifen fürs Extreme sind sehr wichtig! Sie bieten Sicherheit beim Befahren von schnee- sowie eisbedeckten Strassen.

    Besonders gut erfüllt der Nokian WR A4 RFT seine Aufgabe im Schnee.

    Dicht auf den Fersen folgt dann der Vredestein Snowtrac 5 mit seinem unglaublich guten Gripverhalten auf nasser Fahrbahn.

    Der Michelin Alpin 4 und Pirelli Sottozero III teilen sich den dritten Platz, da die beiden ähnliche Leistungen vorweisen und ihre Probleme bei schneebedeckter Fahrbahn haben.

    Allerdings kann man alle vier Winterreifen bedenkenlos im Winter verwenden und wird ein sicheres Fahrgefühl beim Befahren von glatten Strassen empfinden.

    Verwandte Beiträge