Motorradreisen in die Sonne

motorradreisen in die sonne

Motorradreisen in die Sonne sind der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer. Beim Fahren den Wind spüren, die Geschwindigkeit auf kurvigen Strecken testen, die Aussicht über wundervolle Landschaften genießen…

All dies trägt zum Mythos der seit Jahrzehnten beliebten Reisevariante bei. Doch welche Ziele eignen sich besonders für Motorradfahrer? Welche Bestimmungen müssen bei der Einreise, beim Transport und während der Fahrt beachtet werden? Es ist sinnvoll, sich bereits vor der Tour zu informieren, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und den Urlaub tatsächlich in vollen Zügen genießen zu können.

Italien – La Dolche Vita

motorradreisen in die sonne

Die wunderschöne Amalfiküste

Eines der Traumreiseziele für Motorradfahrer ist Italien. Das Land ist geprägt von abwechslungsreicher Landschaft, historischen Sehenswürdigkeiten und weltbekannter Küche.

In Norditalien lockt der Gardasee mit tiefblauem Wasser vor einer hügeligen Kulisse. Hier können Biker auf Bergstraßen alles aus ihren Maschinen heraus holen. Abends dann in einem der hübschen Städtchen, wie etwa Bardolino oder Lazise, bei einem guten regionalen Wein entspannen.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Auf einer Tour durch die südlichen Dolomiten entdecken Sie sanfte Weinberge rund um Eppan oder kurven durch die verschiedenen Pässe. Der Passo di Rolle etwa führt in das malerische Naturschutzgebiet Paneveggio.

In Süditalien bietet sich Motorradfreunden ein ganz anderes Landschaftsbild. Die Amalfiküste südlich von Neapel ist eine vulkanisch geprägte Landschaft voller kultureller Schätze.

Auf dem Weg dorthin passieren Sie zunächst die wunderschönen Landschaften der Toskana, wo sich ein Zwischenstopp etwa in der Renaissance-Stadt Florenz anbietet.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Die steilen Klippen der Amalfiküste bieten auf der Küstenstraße Amalfitana maximalen Fahrspaß und atemberaubende Ausblicke auf das Mittelmeer.

    Lassen Sie sich nicht die Fahrt zum weltbekannten Vesuv entgehen. Hier schlängelt sich eine kurvenreiche Straße durch Lavafelder und gibt immer wieder den Blick auf bizarre Landschaften frei.

    Italien – Gut zu wissen

    Auf der Fahrt in Italien sollten Sie unbedingt folgende Sicherheitsbestimmungen beachten:

    • Fahrer- und Beifahrerhelm ist Pflicht
    • Sie benötigen einen CH-Kleber
    • Ein Rückspiegel für Motorräder bis 100 km/h Fahrleistung
    • Zwei Rückspiegel für Motorräder über 100 km/h Fahrleistung
    • Bei Schnee und Eis herrscht ein Motorrad-Fahrverbot, dies gilt auch für Bikes mit Winterreifen
    • Abblendlicht muss auch tagsüber eingeschaltet sein
    • Neben der Viacard kann die Autobahnmaut auch per Telepass oder FreeFlow entrichtet werden
    • Alle Informationen zu den verschiedenen Maut-Gebühren finden Sie unter www.autostrade.it
    • Neben zahlreichen kleinen Gasthäusern sind Motorradfahrer auch auch vielen Campingplätzen willkommen

    Fazit

    Italien ist ein sehr abwechslungsreiches Ziel für alle Motorradfreunde. Atemberaubende Landschaften und mildes Klima laden fast ganzjährig zum Biken ein.

    An jeder Ecke begegnen Ihnen Zeugen der langen Geschichte des Landes, von römischen Ruinen in Pompeji, über die Renaissancebauten der Toskana, bis hin zu verschlafenen Badeorten mit dem Charme der 60er Jahre.

    Frankreich – Die vielseitige Provence

    Die Provence im Süden Frankreichs ist geprägt von weiten Kulturlandschaften und schroffen Bergen, von pittoresken Orten und historischen Schätzen.

    Hier können Sie vor allem im Frühling auf beinahe menschenleeren Straßen in hervorragendem Zustand biken und das milde Klima genießen.

    Der Grand Canyon de Verdon etwa, ist eine der größten Schluchten Europas. Eine Panoramastraße schlängelt sich hier durch die Landschaft und bietet wundervolle Ausblicke auf das einzigartige Naturwunder.

    Auf der Nationalstraße 85 passieren Sie verschiedene, gut ausgebaute Pässe. Sie führt vom Nobelort Cannes in die ehemalige Festungsstadt Grenoble.

    Erfahrene Biker kommen auf der Route des Grandes Alpes in den besonderen Genuss von neun Bergpässen, bevor sie schließlich das Mittelmeer erreichen.

    motorradreisen in die sonne

    Oh, Provence!

    Frankreich – Gut zu wissen

    • Fahrer- und Beifahrerhelm mit Prüfzeichen ECE 22/04 und retroreflektierend ist Pflicht
    • Sie benötigen einen CH-Kleber
    • Eine Warnweste nach EN471 für jede Person ist Pflicht
    • Motorradhandschuhe sind vorgeschrieben
    • Abblendlicht muss auch tagsüber eingeschaltet sein
    • Die Autobahnmaut kann an Kassenhäuschen bar oder per Kreditkarte entrichtet werden
    • Das bargeldlose Abonnement Télépéage kann im vorhinein gebucht werden
    • alle Informationen zur Maut finden Sie unter www.autoroutes.fr
    • In den ländlichen Gebieten können Reisende häufig in liebevoll restaurierten Bauernhöfen und Weingütern übernachten
    • Camping ist eine preisgünstige Möglichkeit zur Übernachtung

    Fazit

    Die Provence ist die unentdeckte Perle für Motorradreisen in die Sonne.

    Hier finden Sie in der Vorsaison nahezu menschenleere Straßen und ein sanftes Klima. Hier gehen Abenteuer und Entspannung Hand in Hand, die weltbekannte Küche Südfrankreichs ist nur ein weiteres Highlight auf Ihrer Reise.

    Kalifornien

    motorradreisen in die sonne

    Kalifornien, auf den Spuren der Freiheit!

    Der Inbegriff von Motorradtouren befindet sich ganz im Westen der USA. In Kalifornien herrscht ein Gefühl von Freiheit, gepaart mit menschenleerer Landschaft und quirligen Städten.

    Hier erleben Sie Wüste und Meer, Städte und Nationalparks unter der heißen kalifornischen Sonne. Genießen Sie das absolute Gefühl von Freiheit mit einem Hauch Nostalgie.

    Fahren Sie im Süden des Bundesstaates über die legendäre Route 66 und machen Sie einen Abstecher zum weltbekannten Grand Canyon.

    Doch auch andere Regionen der Wüstenlandschaft sind sehr sehenswert, etwa die Painted Desert und Petrified Forrest. Hier bieten verschiedenste Gesteinschichten und versteinerte Bäume atemberaubende Aussichten.

    Ein absoluter Kontrast zur Weite der Nationalparks ist die Zockermetropole Las Vegas, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Besuchen Sie die zauberhaften Shows verschiedener Künstler und versuchen Sie Ihr Glück im Casino.

    Im Yosemite Nationalpark hingegen können Sie auf kurvigen Bergpässen zeigen, was Ihre Maschine leisten kann.

    Die Einreise aus der Schweiz erfolgt selbstverständlich via Flugzeug. Ein Motorrad können Sie bei verschiedenen Anbietern mieten. Im klassischen Land der Biker sind zahlreiche, gut ausgestattete Vermietstationen zu finden.

    Kalifornien – Gut zu wissen

    • alle Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen für die USA finden Sie hier
    • einige Highways sind mautpflichtig, diese kann bar oder mit Kreditkarte entrichtet werden
    • ein Motrradhelm ist Pflicht
    • ein ausreichender Versicherungsschutz ist sehr wichtig und sollte unbedingt bei Anmietung eines Motorrades abgedeckt werden
    • Abblendlicht muss auch tagsüber eingeschaltet sein
    • ein Rückspiegel ist Pflicht
    • Alkohol am Steuer ist verboten und wird streng kontrolliert. Bei Nichtbeachtung kann die Weiterfahrt verweigert werden
    • Entlang der Hauptverkehrsstraßen sind die bekannten Motels zu finden, die durchreisende Gäste gerne auch für eine Nacht aufnehmen
    • In den großen Städten sollte unbedingt vor Reiseantritt ein Hotelzimmer reserviert werden. Hier sind alle internationalen Ketten zu finden
    • in den Nationalparks gibt es verschiedene Campingplätze, die eine preisgünstige, landestypische Alternative zum Hotel sind

    Fazit

    Der Westen der USA ist das Traumreiseziel für Motorradfahrer. Hier ist das Gefühl von Freiheit und Abenteuer allgegenwärtig.

    Eine abwechslungsreiche Landschaft, gut ausgebaute Straßen und ein kontrastreiches Reiseprogramm lassen den Urlaub in Kalifornien unvergessen werden.

    Wohin geht Ihre Motorradreise in die Sonne?

    Drei traumhafte Ziele habe ich Ihnen vorgestellt. Sie sehen, es muss nicht weit sein! Frankreich und Italien liegen „um die Ecke“ und sind bequem mit dem eigenen Motorrad erreichbar.

    Gerade, wenn man in den Süden fährt, kann man sich an Sonne erfreuen. Auch dann, wenn es vor der Haustür schneit!

    Einen kleinen Abstecher nach Norditalien kann man ausserdem bequem an einem Wochenende unterbringen.

    Weiter entfernt ist dann das atemberaubende Kalifornien. Einmal im Leben die Freiheit auf der Route 66 erleben… warum nicht?