Gute Motorrad-Arbeiten, während man nicht fährt

Gute Motorrad-Arbeiten während man nicht fährt - Beitrag

Sobald die Krise vorbei ist und wir uns ohne Ansteckungsgefahr wieder im Freien aufhalten können, heisst es für viele Motorradfahrer: ab auf die Piste. Die Wartezeit bis es endlich so weit ist, lässt sich am besten überbrücken, wenn vorbereitende Motorrad-Arbeiten vorgenommen werden, um das Gefährt fit für den Start zu machen.

Im Rahmen der Arbeiten am Zweirad bietet es sich an, den Zustand der Technik zu überprüfen. Befreien Sie das Motorrad zunächst von Staub und anderen Schmutzablagerungen, welche sich über den Winter angesammelt haben. Nun haben Sie freie Sicht, um die wichtigsten Bestandteile des Mobils zu checken:

  • Bremsen
  • Beleuchtung
  • Reifen

An der Beleuchtung kann gearbeitet werdenDie gründliche Überprüfung richtet sich vor allem an die Reifen, welche während der kalten Jahreszeit zunehmend an Reifendruck verlieren. Ausserdem sollten Sie die Profiltiefe in Augenschein nehmen. Das Profil sollte mindestens noch eine Tiefe von 1,6 Millimetern aufweisen. Checken Sie die Reifen auch auf potentielle Beulen oder Risse. Sofern Sie solche Unebenheiten erkennen können, ist davon abzuraten, diese selbst auszubessern. Verzichten Sie auf Reparaturarbeiten in Eigenregie und tauschen Sie den betroffenen Reifen lieber komplett aus.

Doch nicht nur die Reifen können beim Check zu unerwarteten Problemen führen. Auch die Bremsen können dabei negativ auffallen. Sofern das Motorrad nicht zu 100 Prozent wasserdicht eingelagert wurde, kann es sein dass die Bremsscheiben Rostbefall aufweisen. Sofern Sie im Rahmen der Motorrad Arbeiten Rost an den Bremsscheiben vorfinden, sollten Sie auch diese unverzüglich austauschen. So lassen sich mögliche Risiken auf ein Minimum reduzieren.

Motorrad Arbeiten: Kleinere Reparaturen selbst ausführen

Wenn Sie über ein wenig technisches Verständnis verfügen, können Sie fast alle Motorrad Arbeiten selbst ausführen und das Zweirad wieder auf Vordermann bringen. Ob es sich dabei um einen simplen Tausch der Kette oder um den gründlichen Check-up nach einer langen Einlagerung handelt: Sie können die Zeit in der Krise nutzen, um anfallende Motorrad Arbeiten zu erledigen, bevor es wieder raus auf die Strassen dieser Welt geht.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Vor der GarageEin Motorrad braucht wie alle anderen Fahrzeuge auch, eine regelmässige Wartung. Dabei spielt sowohl die richtige Pflege, als auch die sachgemässe Durchführung von Reparaturen eine entscheidende Rolle. Beide Aspekte sind unerlässlich, wenn es um die Sicherheit beim Fahren geht. Viele kleine Motorrad-Arbeiten müssen nicht unbedingt in einer Werkstatt ausgeübt werden. Hier können Sie ordentlich Kosten sparen und selbst zum Hobby-Mechaniker werden.

Räder und Bremsen selber wechseln

Je nach Ihrem handwerklichen Geschick, erfordert der Wechsel von Rad oder Bremse nur 20 bis 30 Minuten Zeitaufwand. Dabei ist natürlich auf einige Dinge zu achten, die keinesfalls in Vergessenheit geraten sollten. Nachdem Sie neue Bremsen installiert haben, ist es wichtig den Bremshebel mehrfach nach hinten zu ziehen. Auf diese Weise stellen Sie den regulären Bremsdruck wieder her. Werfen Sie auch einen Blick auf die Farbe Ihrer Bremsflüssigkeit. Hier gilt: Je dunkler die Färbung, desto dringender ist ein Wechsel.

Auch die Ketten gehören im Rahmen der Motorrad-Arbeiten überprüft. Dabei handelt es sich um wiederkehrende Wartungsarbeiten, welche alle 1.000 Kilometer durchgeführt werden sollten. Beim Check-up schmieren Sie die Ketten und spannen diese gegebenenfalls nach. Muss die Kette komplett ausgetauscht werden, kommt es auf die Ausführung an: Einfach-Ketten und Ausführungen mit Schloss lassen sich in der Regel problemlos austauschen. O-Ring-Ketten erfordern dagegen den vollständigen Ausbau der Schwingen.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Wenn man wieder endlich ungestört seinem Hobby frönen kann, lohnt sich eine hiesige Tour in der Schweiz.

    Nachfolgend die Top 4 der Motorrad-Arbeiten, welche sich ganz einfach im DIY-Style erledigen lassen:

    Felgen reinigen

    Gerade die Felge des Hinterrades ist beim Motorrad immer stark durch Schmiermittelschmutz belastet. Ein spezieller Felgenreiniger kann helfen, die Verschmutzungen zu lösen und die Belastung zu stoppen.

    Zerkratztes Visier reparieren

    Gute Motorrad-Arbeiten während man nicht fährt - Visier reinigenZu den Motorrad Arbeiten welche Sie gut selbst erledigen können, gehören auch Ausbesserungen am Helm. Zum Beispiel, wenn das Visier zerkratzt ist. Denn ein Neues kann gerne mal 40 EUR kosten. Dafür bietet sich das einfache CD-Reparatur-Kit an, welches überall in den grossen Ketten der Unterhaltungseletronik zu finden ist.

    Den Ölstand kontrollieren

    Wenn Sie Motorrad-Arbeiten ausführen, bietet es sich an den Ölstand zu kontrollieren. Sofern der Untergrund ein Gefälle aufweist, können Sie einen Holzkeil verwenden, um das Motorrad zum Messen gerade hinzustellen. Der Holzkeil wird an der Gefälleseite ganz einfach unter den Ständer geschoben, um mit der Wasserwaage ordentlich nivellieren zu können.

    Die Tankuhr richtig einstellen

    Eine Tankuhr mit Eigenleben nervt, keine Frage. Deshalb sollten Sie die Zeit für Ihre Motorrad-Arbeiten nutzen, um die Uhr wieder richtig einzustellen. Häufig reicht dafür schon ein einfacher elektrischer Widerstand, welchen Sie für ein paar Cent im Elektrofachmarkt bekommen. Dieser wird einfach zwischen Geber und Zuleitung im Kabelverbinder geklemmt.