Warum ist der VW Golf so beliebt?

Kein anderes Auto kann es für sich in Anspruch nehmen, gleich eine ganze Generation junger Menschen so geprägt zu haben. Der Golf ist beliebt, markant und unverwechselbar, genau das macht ihn aus.

Erstmals kam der Golf im Jahr 1974 auf den Markt, ab diesem Zeitpunkt wurde die deutsche Automobillandschaft für immer verändert.

Zuvor war man es noch gewohnt, dass der Motor des VW hinten und luftgekühlt gewesen ist, doch plötzlich war er vorn und wassergekühlt.

SeitenansichtDie praktische Karosserie sowie die komfortablen Innenausmasse, waren bei Kunden und VW-Liebhaber sofort beliebt. Auch die Fahrleistungen konnten sich sehen lassen, denn der allererste Golf-GTI knackte bereits die 100 PS. Im Geschwindigkeitsrausch? Lesen Sie hier alles über den absoluten Klassiker, dem 911er.

Mehrere Gründe, die den Golf beliebt machen

  1. Der Golf ist ein kompaktes Auto, deshalb ist bis heute kein VW-Golf länger als fünf Meter geworden. Das ist ein grosser Vorteil bei Parklücken und Innenstädten.
  2. Der VW-Golf hat eine sehr gute Wertbeständigkeit, im Wiederverkauf ist der Golf bis heute kaum zu schlagen.
  3. Das Fahren im Golf ist sehr sicher, die hohen Sicherheitsstandards waren seit jeher beim VW-Golf ein wichtiges Thema.
  4. Ein Golf lässt sich sehr komfortabel ausstatten, die Liste mit den Aufpreisen ist deshalb lang. Deshalb gibt es sehr gute Ausstattungspakete die bereits serienmässig sind.
  5. Der VW-Golf fährt sich gut und angenehm, alle bisher erschienenen Modelle des Golf wurden für das beste Fahrverhalten seiner Klasse gelobt.

Von Beginn an erfolgreich

VW Golf, Bj. 1974 (Spu)

Golf I

Das trifft auf den VW-Golf punktgenau zu, denn bereits der Golf 1 (das allererste Modell) war ein voller Erfolg. Die darauffolgenden Modelle, wie der Golf 2, konnten den guten Ruf weiter ausbauen und sind bis heute wahre Klassiker. Beim Golf 1 wurde zwar noch an der falschen Stelle gespart (nämlich beim Einkauf der Karosseriebleche), doch der Golf 2 genoss bereits den Ruf der Unzerstörbarkeit.

Noch immer fahren Fahrzeuge des 1991 eingestellten Golf 2 herum, in diesem Jahr wurde der 2er nämlich vom 3er abgelöst.

VW Golf II production Year July 1988 left lateral view

Golf II

Der 2er galt also als unverwüstlich und der 3er-Golf prägte gleich eine weitere Generation an Autofahrern.

Der Golf ist beliebt und bleibt beliebt, das wird sich auch in den kommenden Jahren nicht ändern.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Übrigens: Beim Golf 3 gab es erstmals einen VR-6-Zylinder in der Kompaktklasse. Die TDI-Motoren wurden Anfang der 90er-Jahre von Audi übernommen und machten nun auch in der Dieselversion einen guten Eindruck.

    Der Golf mit Selbstzünder war zuvor noch ein Modell für sparsame Autofahrer. Das änderte sich spätestens mit der Dieseldirekteinspritzung.

    Der Golf IV leitete das neue Jahrtausend ein

    VW Golf IV

    Golf IV

    Zum Ende der 90er-Jahre machten kleine aber ärgerliche Qualitätsprobleme, dem neuen VW-Golf IV ordentlich zu schaffen. Doch im Laufe der Bauzeit bis 2003, konnten diese Probleme völlig ausgeräumt werden. Das Design und auch die Innenausführung, hatten sich zum ersten Mal von seinen Vorgängern abgehoben.

    Zur gewohnten Serienausstattung konnten noch viele Extras wie ein Surround-System oder eine Klimaautomatik hinzugeordert werden.
    All das war bis zu diesem Zeitpunkt nur höheren Fahrklassen vorbehalten.

    VW Golf V - 2006-11-18 ret

    Golf V

    Diesen Weg setzte auch der Golf V fort, allerdings basierte dieses Modell auf einer völlig neuen Fahrzeugplattform. Auch für den 6er-Golf wurde diese nicht wesentlich verändert, weil sie gut angenommen und beim Golf beliebt war.

    Des Weiteren wurden modernere Motoren und automatische DSG-Doppelkupplungsgetriebe eingesetzt. Diese Getriebe mit sieben Fahrstufen, machten erstmals Automatikfahrten zu einem deutlich sparsameren Erlebnis.

    Wie beliebt der Golf in Zukunft sein wird

    2013 Volkswagen Golf SE BlueMotion Technology 1.4 Front

    Golf VII

    Das aktuelle Modell des Golf ist der Golf VII. Dieses Modell hat auf breiter Front elektronische Assistenzsysteme. Doch auch bei aktuellen Modellen des Golf, wird nach wie vor auf bewährte Konzepte gesetzt. Der VW-Konzern hat schon lange erkannt, dass es besser ist, gewisse Konzepte einfach beizubehalten.

    Im Vordergrund standen bei der aktuellen Version des Golf unter anderem der Abstandstempomat, das teilautomatisierte Fahren, Rückfahrkameras, die Integration des Smartphones und noch vieles mehr.

    Volkswagen Golf VIII IMG 3472

    Golf VIII

    Das neue Modell des Golf ist im Handel erhältlich sein, beim neuen Golf werden in erster Linie vollelektrische und hybridbetriebene Modelle in den Fokus rücken.

    Trotz aller Skandale in der Vergangenheit (Abgasskandal etc.), scheint die Stimmung bei VW nicht getrübt zu sein. Für die nächsten Generationen des VW-Golf, wird die Zukunft ähnlich rosig aussehen wie für alle bisherigen Modelle auch, soviel lässt sich sagen.

    Es werden künftig natürlich einige Neuerungen und Modernisierungen hinzu kommen, doch die Grundkonzepte bleiben gleich. Der Golf ist beliebt und das wird auch in Zukunft so bleiben!