Die beliebtesten Autos in der Schweiz – Überraschungen durch Tesla & Co bleiben aus

die beliebtesten autos in der schweiz

Die Rangliste der beliebtesten Autos in der Schweiz hat sich auch im vergangenen Jahr nicht wesentlich verändert. Unangefochten auf den Spitzenplätzen der Automobilverkäufe findet sich Volkswagen mit seinen eigenen Modellen sowie Pkws der Konzerntöchter Skoda und Seat.

In der Liste der sieben beliebtesten Autos in der Schweiz finden sich mit dem Volvo CX60 und der Mercedes-Benz GLC-Klasse lediglich zwei Modelle, die nicht mit dem deutschen Hersteller aus Wolfsburg in Verbindung stehen.

Automodelle aus den Vereinigten Staaten und China haben es auch in den letzten Monaten nicht auf die vorderen Plätze der beliebtesten Autos in der Schweiz geschafft. Der Hype um Tesla und E-Mobilität wird bei tatsächlichen Pkw-Neuzulassungen von der bewährten Technologie überholt.

1. VW Golfdie beliebtesten autos in der schweiz

Die siebte Generation des Volkswagen Golf erhielt 2017 ein Update und die Kombivariante Variant macht da keine Ausnahme.

Der Kompaktwagen bekam ein härteres, schärferes Design, modernisierte Motoren und neue Assistenzsysteme. Dazu gehören auch LED-Leuchten und ein neues, grösseres Touchscreen-Infotainmentsystem.

Dieses kann bei den Top-Modellen auch über Gestensteuerung bedient werden. Mit insgesamt 9.500 Neuzulassungen in 2017 stehen die Golf-Modelle unangefochten an der Spitze der beliebtesten Autos in der Schweiz.

2. Skoda Octavia

Die dritte Generation des Skoda Octavia wurde 2017 aufgefrischt. Vor allem die Optik wurde bei der Modellpflege verändert.

Die offensichtlichste Änderung sind die neuen Split-Scheinwerfer, die den Skoda Octavia noch hochwertiger aussehen lassen.

Auch der Kühlergrill, die Stossfänger und die Felgen sind geringfügig verändert worden. Das Auto wurde auch etwas grösser, was mehr Platz für Passagiere und Gepäck bedeutet.

Die Motorenpalette wurde überarbeitet, um die Leistung zu verbessern und den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Zugleich wurde ein neues System zum prädiktiven Fussgängerschutz zusammen mit anderen Fahrassistenzsystemen installiert.

    3. VW Tiguan

    Das Modelljahr 2018 des Volkswagen Tiguan wurde auf der North American International Auto Show vorgestellt, die speziell auf die Bedürfnisse amerikanischer Kunden zugeschnitten ist.

    Wie beim Atlas basiert auch der neue Tiguan Allspace auf der Modular Transversal Matrix (MQB)-Architektur von Volkswagen.

    Im Vergleich zum aktuellen Modell bietet der neue Tiguan deutlich mehr Platz im Innenraum. Mit einer Länge von 4,70 Meter ist das Modell 2018 erstaunliche 27 Zentimeter länger als die aktuelle Version und verfügt über bis zu 57 Prozent mehr Ladekapazität.

    Der 279-Zentimer-Radstand der nordamerikanischen Version ist sogar noch 11 Zentimeter länger als der neue Tiguan, der in der Schweiz mit grossem Erfolg verkauft wird.

    Der VW Tiguan bietet sowohl verschiebbare Sitze in der zweiten Reihe als auch eine optionale dritte Sitzreihe.

    4. Volvo XC60

    Nach rund 1 Million verkauften Einheiten in Europa in neun Jahren erhielt der Volvo XC60 2017 eine neue Baureihe. Der neue Volvo XC60, eines der sichersten Autos, das je gebaut wurde, ist voll die beliebtesten autos in der schweizbeladen mit neuer Technologie.

    So wurde der Steuerungsassistent dem bahnbrechenden City Safety System hinzugefügt. Ein neues Sicherheitssystem mit dem Namen Oncoming Lane Mitigation verwendet die Lenkhilfe, um Frontalzusammenstösse zu mildern, während Volvos Blind Spot Indication System (BLIS) die Steuerungsfunktionalität verwendet, um das Risiko von Kollisionen mit Spurwechsel zu reduzieren.

    Designtechnisch wurde der neue XC60 noch kantiger und übernahm die neueste Designsprache des Unternehmens. Das edle Interieur besteht aus hochwertigen Materialien.

    Glatte, schlichte Oberflächen unterstützen das Raumgefühl.

    5. Mercedes-Benz GLC-Klasse

    Im Rahmen der Modellumbenennung von Mercedes-Benz wurde 2015 aus der GLK-Klasse die GLC-Klasse. Der Buchstabe „G“ steht hierbei für Geländewagen, „L“ als Bindeglied zum „C“, das besagt, dass das neue Modell das SUV-Äquivalent der C-Klasse-Limousine ist.

    In Übereinstimmung mit dem neuen Fluid-Design des Autoherstellers bietet der GLC auch hervorragende Sicherheitsmerkmale als Standard. Das aktuelle Modell ist um 19 % effizienter, erhielt eine neue Air Body Control Federung, eine erweiterte Auswahl an Dynamic Select Getriebemodi sowie einen neuen, geräumigen Innenraum mit modernster Technologie.

    Die umfangreiche Verwendung von Aluminium in der gesamten Karosserie macht den Mercedes-Benz GLC auch leichter als den bisherigen GLK. Die Fahrgastzelle besteht aus ultrahochfestem Stahl für erhöhten Schutz, die Türprofile wurden für den gleichen Zweck verstärkt.

    Der Fussgängerschutz war ebenfalls ein Anliegen bei der Erneuerung des leichten Geländewagens von Mercedes-Benz. Der GLC ist mit einer aktiven Motorhaube, Fussgängererkennung und automatischer Bremse ausgestattet.

    6. VW Polo

    Der Volkswagen Polo baut seinen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz mit einer beeindruckenden Reihe neuer Komfort- und Sicherheitsfunktionen aus.

    Als erster Kompaktwagen bringt er serienmässig LED-Scheinwerfer und sogar K7-Scheinwerfer auf den Markt.

    Darüber hinaus bietet der neue Polo ein optionales Sport Select-Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern sowie weiteren Assistenzsystemen wie Automatic Post-Collision Braking System, Driver Alert System, Front Assist, City Emergency Braking und Adaptive Cruise Control.

    Der aktuelle Volkswagen Polo zeichnet sich durch schärfere Front- und Hecklinien, frische, neue Farben, verbesserte Materialien im Innenraum, sechs neue Leichtmetallräder, ein neues Kombi-Instrument und ein Infotainment-System aus.

    7. Seat Alhambra

    die beliebtesten autos in der schweizNach dem grossen Facelifting im Jahr 2000 kehrt der Seat Alhambra nun mit der zweiten Generation auf den Schweizer Automarkt zurück.

    Der neue Seat Alhambra ist das erste Fahrzeug des spanischen Herstellers, das die MQB-Plattform des Volkswagen Konzerns nutzt. Diese Plattform wird mit dem Volkswagen Sharan geteilt.

    Die neue Inkarnation der Alhambra bietet mehr Platz im Innenraum (dank der zunehmenden Gesamtabmessungen des Autos) und wurde bei den EuroNCAP-Sicherheitstests mit 5 Sternen bewertet.

    Ausblick für 2018

    Auch 2018 wird ein spannendes Jahr auf dem Automarkt werden. Bei der im Herbst stattfindenden Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main werden zahlreiche Neuerscheinungen erwartet.

    Dabei sind es nicht nur die Nachrichten aus Palo Alto, dem Hauptquartier von Tesla, sondern auch aus Fernost, die hierzulande aufhören lassen.

    Wir freuen uns auf diese Automobilneuheiten in diesem Jahr und verbleiben zugleich zuversichtlich, dass sich die beliebtesten Autos in der Schweiz in diesem Jahr nicht gross verändern werden.


    Kurze Zeit für Early Birds: 10% Rabatt auf das ganze Sortiment!