So pflegen Sie Ihr Motorrad richtig!

motorrad richtig pflegen

Die regelmässige Reinigung des Motorrads dient der Sicherheit und beugt Wertverlust vor. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihr Bike richtig pflegen und was Sie dabei beachten müssen.

So pflegen Sie Ihr Motorrad richtig

motorrad richtig pflegenEin Motorrad ist viel stärker dem optischen und technischen Verfall ausgesetzt als ein geschlossener Personenkraftwagen.

Nicht nur durch das Fahren in Grenzbereichen und die hohe Leistung des Motors brauchen Motorräder deutlich mehr Pflege, um technisch einwandfrei zu funktionieren, sondern auch weil die Technik eines Motorrades jeder erdenklichen Witterung direkt ausgesetzt ist.

Ein erhöhter Wartungs- und Pflegeaufwand beeinflusst positiv sowohl den Wiederverkaufswert Ihres Motorrades als auch Ihren eigenen Fahrspass.

Mit Hilfe dieser Tipps können Sie Ihr Zweirad regelmässig reinigen und prüfen.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Motorrad waschen und bürsten

Eingetrockneten Schmutz können Sie durch eine gründliche Dusche zunächst grob entfernen. Anschliessend bringen Sie einen speziellen Motorradreiniger auf.

Aber Vorsicht: Bitte überziehen Sie keinesfalls die maximale Einwirkdauer des Mittels. Ecken und unzugängliche Stellen sollten Sie stets mit besonderer Sorgfalt behandeln.

Vergessen Sie Innen- und Unterseiten der Teile nicht.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Im besten Fall sollten in Ihrem Arsenal mindestens zwei Bürsten (eine weiche grossflächige, eine dünne kleine) vorhanden sein, denn damit lassen sich die Reiniger hervorragend auftragen. Auch  hartnäckiger Schmutz kann gelöst werden.

    Benutzen Sie einen Reiniger mit kurzen Einwirkzeiten und sprühen Sie Ihr Motorrad segmentweise ein, damit Sie ordentliche und saubere Ergebnisse erzielen.

    Der Reiniger muss sorgfältig abgespült werden, im Idealfall mit einem weichen Wasserstrahl.

    Seien Sie vorsichtig bei den Steckverbindungen, sowie bei Schwingen-, Rad- und Lenkkopflagern. Ein klassisches Leder oder etwas Geduld und Zeit helfen Ihnen beim Trocknen der Lackflächen.

    Ihr Motorrad richtig pflegen: Die Lackoberfläche

    Die Lackierung Ihrer Maschine ist ständigen Temperaturschwankungen und Witterungseinflüssen ausgesetzt. Dies hat zur Folge, dass im Laufe der Zeit die Lackoberfläche stark verwittert.

    Doch mit einigen Tricks bekommen Sie Ihr Bike schnell wieder auf Hochglanz!

    Die matte verschleierte Lackschicht kann mit einer hochwertigen Politur behandelt werden, um die Glanzschleier zu entfernen. Dies glättet gleichzeitig die matte Schicht, sodass Ihr Motorrad anschliessend wieder schön glänzt und seine tiefen, satten Farben zum Vorschein kommen.

    Auch kleinere Kratzer auf der Lackoberfläche können mit einer guten Politur entfernt werden.

    Ebenfalls gehört es zu einer perfekten Lackpflege dazu, den Lack im Anschluss zu versiegeln. Die Schutzschicht hält nicht nur Schmutz fern, sondern verhindert auch Kratzer.

    Bei guten Versiegelungs-Produkten sind die Silikon- und Wachskomponenten ideal abgestimmt, damit Ihnen eine leichte Verarbeitung mit einer gleichzeitig optimalen Langzeitwirkung gewährleistet wird.

    Motorrad richtig pflegen: Felgen reinigen

    Die Felgen eines Motorrads müssen selbstverständlich schmutzfrei und glänzend sein. Daher ist auch hier eine regelmässige Reinigung und Pflege wichtig.

    Besonders die Felge an der Hinterachse wird oft stark vom Schmiermittelschmutz angegriffen. Ein Felgenreiniger hat hier die notwendige Reinigungskraft, auch die hartnäckigen Verschmutzungen zu entfernen.

    Zudem können Sie damit auch schwer zugängliche Stellen der Felge pflegen. Das Mittel für die Felgenreinigung sollte unbedingt säurefrei sein, denn säurehaltige Reiniger greifen möglicherweise die Oberfläche der Felgen oder unter Umständen sogar die Reifen an.

    Zudem wird oft die Bremsleistung reduziert, wenn Mittel mit Säure an die Bremsen gelangen. Natürlich stellt dies ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko dar.

    Die Felgen werden mit dem säurefreien Reiniger flächendeckend eingesprüht. Anschliessend muss das Mittel einige Zeit einziehen und kann sodann mit einem Hochdruckreiniger abgesprüht werden.

    Auch die Felgenreinigung sollten Sie idealerweise mit einer Versiegelung abschliessen. Hierfür sind spezielle Felgenversiegelungen erhältlich. motorrad richtig pflegen

    Die Mittel verhindern, dass Bremsstaub und Schmutz an den Felgen haften bleiben und sich dort einbrennen. Vor der Anwendung sollten Sie die entsprechenden Pflegemittel immer auf Verträglichkeit an einer unauffälligen Stelle testen.

    So machen Sie Ihr Motorrad winterfest

    Bevor Ihr Motorrad am Ende der Saison in den Winterschlaf geschickt wird, sollten Sie ihm bestenfalls auch etwas Aufmerksamkeit gönnen. Folgendes können Sie tun, damit Ihre Maschine die kalten Monate unbeschadet übersteht:

    • Tanken Sie bis zum Rand voll, damit sich kein Rost im Blechtank bildet.
    • Wechseln Sie das Öl, denn gebrauchtes Motoröl kann den Dichtungen stark zusetzen. Auch der Tausch des Ölfilters gehört natürlich dazu, sowie ein Wechsel der Dichtung an der Ölablasschraube.
    • Die Kette muss reichlich mit Fett eingesprüht werden. Überprüfen Sie auch gleich die Kettenspannung.
    • Entleeren Sie die Schwimmerkammern der Vergaser, denn ansonsten droht Gefahr, dass das restliche Benzin darin verharzt.
    • Bauen Sie die Batterie aus und lagern Sie diese trocken und warm. Überprüfen Sie den Flüssigkeitsstand gleich mit und füllen Sie bei Bedarf mit destilliertem Wasser auf.
    • Behandeln Sie Ihre Maschine mit Konservierungsspray, damit sie gut vor Rost geschützt ist.
    • Pumpen Sie die Reifen auf und bocken Sie anschliessend Ihr Motorrad auf. Dabei müssen beide Räder entlastet werden. Eine Holzkiste unter dem Motorblock kann Ihnen dabei behilflich sein.

    Extra-Tipp

    Auch Ihre Lederkombi verträgt übrigens vor der Winterpause etwas Pflege. Nach einer ordentlichen Reinigung und einer anschliessenden Behandlung mit Lederfett sieht auch er zum Start in die neue Saison wieder blendend aus.

    Das Motorrad fit machen für das Frühjahr

    motorrad richtig pflegenAuch vor der ersten Ausfahrt im Frühling müssen Sie Ihre Maschine sorgfältig überprüfen.

    Dazu gehört zum einen das Prüfen der Reifen auf Profiltiefe und Reifendruck. Hier können Sie lesen, wie sich falscher Reifendruck beim Auto auswirkt.

    Auch die Bremsen müssen gut untersucht werden. Etwa alle 2 bis 3 Jahre sollten Sie die Bremsbeläge und Bremsscheiben prüfen und gegebenenfalls erneuern.

    Prüfen Sie zudem den Stand von Getriebe- und Motoröl sowie der Kühlflüssigkeit und testen Sie alle Leitungen auf Dichtheit.

    Ausserdem müssen Sie selbstverständlich sicherstellen, dass sie komplette Elektrik einwandfrei funktioniert, wie Fernlicht, Abblendlicht & Bremslicht, Rückleuchte, Blinker & Hupe sowie die Kennzeichenbeleuchtung.

    So pflegen Sie Ihr Motorrad richtig

    Mit der richtigen Pflege und Wartung erhöhen Sie nicht nur Ihren eigenen Fahrspass, sondern auch die Wertsteigerung.

    Reinigen Sie Ihre Maschine regelmässig vor hartnäckigen Verschmutzungen und nutzen Sie ausschliesslich Reinigungsmittel, die für die Motorradpflege bestimmt sind.

    Bevor Sie Ihr Zweirad winterfest machen, sollten Sie ebenfalls einige Wartungsarbeiten erledigen, damit Sie problemlos in die neue Saison starten können.

    Vor der ersten Fahrt im Frühling müssen natürlich ebenfalls wichtige Überprüfungen an Ihrem Motorrad stattfinden.

    So steht Ihrem Motorrad-Sommer in diesem Jahr nichts mehr im Wege.