Kann ein Auto zu viel Technik haben?

kann ein auto zu viel technik haben

Wenn in Ihrem Auto die Technik vielseitige Funktionen zur Verfügung stellt, profitieren Sie nicht selten von einer gesteigerten Sicherheit und einem verbesserten Komfort. Manche Fahrzeugbesitzer befürchten jedoch, dass ein Überangebot von Softwarelösungen und Tools im Wagen lästig wird oder sogar zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko führt. Kann ein Auto zu viel Technik haben?

kann ein auto zu viel technik haben

Alles miteinander vernetzt? Wann ist es zu viel der Technik?

Diese Angst ist zumindest im Hinblick auf automatische Systeme für die Verhinderung von Unfällen zumeist unberechtigt. Einige Internetfunktionen verwandeln Pkws hingegen nahezu in Smartphones mit Rädern und werden eher zur unnötigen Ablenkung.

Automatische Fahrzeugtechnik schadet fast nie

Solange ein Auto seine Technik automatisch einsetzt, schaden Ihnen zuverlässige Funktionen eigentlich fast nie.

Das gilt insbesondere für moderne Sicherheitssysteme, die eigenständig arbeiten und Unfälle manchmal sogar verhindern. Im Ernstfall retten sie möglicherweise Ihr Leben.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Ein Notbremsassistent vermeidet beispielsweise bei der schnellen Bremsung eines vorausfahrenden Wagens nicht selten eine Katastrophe.

Zudem trägt die Auto-Technik mit neuen Warnsystemen zu Ihrem Schutz bei, ohne Sie wirklich negativ zu beeinträchtigen. Denn Sicherheitssignale hören Sie in der Regel nur dann, wenn eine ernsthafte Gefahr besteht und Sie vielleicht dringend auf ein Problem reagieren müssen.

Eine Müdigkeitserkennung überwacht Sie ebenfalls automatisch. Lediglich bei ungewöhnlichen Fahrverhalten erweckt sie Ihre Aufmerksamkeit. Insofern es trotzdem zu einem Fehlalarm kommt, ist diese Störung wegen des verringerten Unfallrisikos meistens vertretbar.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Es bleibt aber wichtig, dass die Auto-Technik sich möglichst auf ein System pro Aufgabe beschränkt. Sobald zwei Funktionen Sie gleichzeitig auf dieselbe Situation hinweisen, entsteht nämlich schlimmstenfalls Verwirrung.

    Manche Autofahrer kommen zum Beispiel mit dem parallelen Einsatz von Rückfahrkameras und einem separaten Parksensor nicht zurecht.

    Eine gute Abstimmung der gesamten Technologie ist unverzichtbar, damit Sie Systemwarnungen in Ihrem Pkw sofort bemerken und ernst nehmen.

    Internetfähige Auto-Technik bringt wichtige und überflüssige Vorteile

    Dank automatischen Updates für die Sicherheitssoftware oder Navigationsgeräte stellt moderne Auto-Technik mit einer LTE-Verbindung bei einigen Fahrzeugen unumstritten einen grossen Nutzen unter Beweis.

    Ausserdem werden Sie mit Wetterwarnungen und Unfallmeldungen aus dem Internet beim Fahren unterstützt.

    Mittlerweile verfügen teuer ausgestattete Pkws jedoch auch über Onlinefunktionen, die nichts mit dem eigentlichen Zweck eines Wagens zu tun haben.

    Zum Teil versuchen Autohersteller, ihren Fahrzeugen nebenbei alle technischen Eigenschaften eines Smartphones zu verleihen. Mit manchen Pkw-Modellen dürfen Sie daher im Internet surfen und die verschiedensten Informationen abrufen.

    Gleichzeitig verschicken Sie über die Onlineverbindung von bestimmten Fahrzeugen Nachrichten an Freunde oder Bekannte. Die Unterhaltung mit Videos oder sonstigen Medien gehört ebenfallskann ein auto zu viel technik haben zum Luxus der neuen Auto-Technik.

    Zahlreiche Fahrer empfinden es aber als absolut überflüssig, dass Fortbewegungsmittel in ein zweites Smartphone verwandelt werden.

    Denn im Zweifelsfall benutzen die meisten Menschen mit dem echten Handy das Original, das sich während einer Fahrt häufig ohnehin im Automobil befindet.

    Bei der Herstellung investieren einige Konzerne sogar für die Standardausstattung Geld in Auto-Technik, die eigentlich für einen hohen Anteil der Verkehrsteilnehmer vollkommen entbehrlich bleibt.

    Aus der Sicht von vielen Pkw-Besitzern wäre es sinnvoller, wenn die Marken ihre Konzentration wieder auf die Entwicklung von technischen Hilfsmitteln für die Herausforderungen im Strassenverkehr lenken würden.

    Auto-Technik führt teilweise zu Sicherheitsbedenken

    Ein Blick auf die Welt des Internets oder andere unterhaltsame Tools von hochmoderner Auto-Technik wird nicht selten zu einer gefährlichen Ablenkung. In der Praxis widmen manche Fahrer den variantenreichen Funktionen eines Pkws zu viel Aufmerksamkeit und verlieren dabei den Blick für das Wesentliche.

    Wer eine Hand vom Lenkrad entfernt und sich zu lange mit einem Touchscreen beschäftigt, bringt damit auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr.

    Mittlerweile entdecken Sie auf dem Markt Automodelle, die derartige Risiken mit umfangreichen Tastenfunktionen am Lenkrad oder einer Sprachsteuerung verringern.

    Zudem ist letztlich natürlich jeder Mensch selbst dafür verantwortlich, ob er die Auto-Technik beim Fahren wirklich zur Unterhaltung nutzt und damit eventuell sogar gegen Vorschriften verstösst. Als verantwortungsbewusster Fahrzeugbesitzer werden Sie von rücksichtslosen Internetnutzern auf der Strasse aber schlimmstenfalls schuldlos einer erhöhten Unfallgefahr ausgesetzt.

    Ein anderes Sicherheitsproblem von einem Wagen mit viel Auto-Technik lässt sich wiederum bei der Steuerung per Smartphone nicht absolut ausschliessen.

    Hochmoderne Pkw-Modelle erlauben Ihnen manchmal über eine Funkverbindung die Steuerung der unterschiedlichsten Fahrzeugfunktionen. Genauso wie bei jedem Sicherheitssystem besteht zumindest in der Theorie die Gefahr, dass Hacker darauf zugreifen und die Entriegelung auslösen oder Einstellungen verändern.

    Mit Sicherheitsupdates für die Steuerungssoftware versuchen Entwickler jedoch selbstverständlich, Vandalismus oder Diebstahl unmöglich zu machen.

    Gestaltung von individuellen Benutzeroberflächen als guter Kompromiss

    Sie entdecken durchaus technische Lösungen für einen Pkw, die sogar zu einer besseren Übersicht über den Funktionsumfang beitragen.

    Denn mit der Software von vielen Autoherstellern haben Sie mittlerweile die Möglichkeit, eine eigene Benutzeroberfläche zu konfigurieren. Dabei erstellen Sie beispielsweise ein individuelles kann ein auto zu viel technik habenHauptmenü und finden einen Kompromiss mit der Auto-Technik, die Sie im Alltag tatsächlich benutzen wollen. Gleichzeitig dürfen Sie überflüssige Apps von der Oberfläche entfernen.

    Dadurch verschwinden unnötige Programme aus Ihrem Blickfeld und lenken Sie während der Fahrt somit auch nicht mehr ab.

    Darüber hinaus entgehen Sie dann der Gefahr, dass Sie bei der Suche nach Ihren Lieblingsprogrammen wegen des grossen Umfangs der Auto-Technik den Überblick verlieren. Über einen Touchscreen verschieben Sie oft die Symbole von bestimmten Apps mit dem Finger dauerhaft an die gewünschte Position.

    Weil Sie damit die wichtigen Autofunktionen schnell aufrufen, wird ein Überangebot von Softwarelösungen beim täglichen Gebrauch nicht mehr zum Ärgernis.

    Mit digitalen Armaturen von zahlreichen Automarken gelingt es Ihnen ausserdem, bei der Einrichtung bestimmte Messungsdaten zum Zustand des Fahrzeugs auf dem Display zu entfernen oder hinzuzufügen. Durch die Beseitigung von optionalen Systemanzeigen ist bei derartigen Autos eine Rückkehr zu klassischen Darstellungen möglich.

    Anschliessend fällt es Ihnen leichter, sich auf den Tachometer und die sonstigen wesentlichen Informationen zu konzentrieren.

    Durch einen vernünftigen Umgang wird Auto-Technik kaum zum Problem

    Für die Pkw-Hersteller bleibt es prinzipiell ratsam, ihre Produkte nicht durch zu viel Auto-Technik in fahrende Smartphones zu verwandeln.

    Stattdessen sollen sie moderne Sicherheitssysteme ebenso wie echte Fahrhilfen stetig weiterzuentwickeln.

    Denn mit zahlreichen Internetfunktionen profitieren Sie im Vergleich zum Einsatz eines echten Handys im Fahrzeug kaum von einem herausragenden Mehrwert.

    Eine Ablenkung mit technischen Spielereien stellt aber grundsätzlich nur dann eine Gefahr dar, wenn Sie das zulassen. Dank einem verantwortungsvollen Umgang wird überflüssige Auto-Technik in den meisten Fällen nie zu einem ernsthaften Problem.

    Zudem passen Sie die flexiblen Benutzeroberflächen von hochwertigen Fahrzeugmodellen nicht selten unkompliziert an Ihre persönlichen Vorstellungen an.