Warum Reifen wuchten?

Warum Reifen wuchten - Beitrag

Warum ist das Reifen wuchten eigentlich so wichtig für alle Autos? Die Antwort ist simpel – es geht darum, sicher an seinem Ziel anzukommen, ohne dass gleich danach eine Autowerkstatt aufgesucht werden muss.

Der Autofahrer realisiert nicht ausgewuchtete Räder sehr schnell: Auf einer glatten, kerzengeraden Strasse fängt das Lenkrad an zu flattern und Vibrationen treten auf. Spätestens jetzt sollte der Fahrer sein Auto in die Werkstatt bringen. Das Auswuchten der Räder ist nicht nur für die Sicherheit von Bedeutung, sondern auch für Ihren Geldbeutel.

Wollen Sie wissen, wie lange Sie Ihre Reifen fahren können?

Was verstehen Automechaniker unter Unwucht bei Reifen?

Warum Reifen wuchten - Auto, perfekt gewuchtetDurch das ungewünschte Anfahren von Hindernissen und Schlaglöchern verlagert sich der Schwerpunkt von Felge und Reifen fehlerhaft um die Achse. Daher verwenden die Mechaniker Gegengewichte, um den Schwerpunkt auszubalancieren. Dabei spannen die Fachleute das bereits montierte Rad auf eine Wuchtmaschine. Anschliessend melden Sensoren den Sitz des Schwerpunkts. Nach einem Messlauf weiss der Reifenmonteur, wo und wie viel Gewicht am Reifen sinnvoll ist. Ein abschliessender Kontrolllauf minimiert letzte Zweifel: Das Rad ist ausgewuchtet und bereit für die Strasse – alles sollte nun wortwörtlich «rund» laufen.

Erfahrungsgemäss müssen die Räder nach ca. 15.000 Kilometern neu ausgewuchtet werden. Entscheidend sind die Beschleunigung und Bremsmanöver des Fahrers. Diese Aspekte sind häufig für den Zeitpunkt des neuen Auswuchtens verantwortlich. Darüber hinaus kann es passieren, dass die Auswuchtgewichte ungewollt vom Rad fallen und der Schwerpunkt sich abermals ungleich verlagert.

BordsteinRandsteinfahrten sorgen ebenfalls dafür, dass ein Rad nach einiger Zeit ausgewuchtet werden muss. Das gilt für Sie, insbesondere beim Parken ihres Autos!

Welche Vorteile bieten jetzt die ausgewuchteten Reifen und wie häufig sollte das Auswuchten stattfinden?

Nach einem erfolgreichen Eingriff in der Werkstatt bietet das Auswuchten für Sie nun mehrere Vorteile:

  1. Reduzierung von Folgeschäden am Fahrzeug – Wer will kein langlebiges Auto, dass sich jahrelang ohne grosse Reparaturen fahren lässt?
  2. Verbesserter Komfort beim Fahren – mit ausgewuchteten Reifen können Sie jetzt ganz entspannt während der Autofahrt Ihren Kaffee trinken, ohne ihn zu verschütten.
  3. Gleichmässige Abnutzung des Reifenprofils – Als Autofahrer will man schliesslich die volle Profiltiefe nutzen.
  4. Mehr Sicherheit im Strassenverkehr – Es wäre schon von Vorteil. Wenn das Auto dort hinfährt, wo sie es hinlenken, oder?
  5. Kostenersparnis – Ausgewuchtete Reifen verhindern einen weiteren Verschleiss bei anderen Bauteilen an Ihrem Fahrzeug. Das bedeutet, dass Sie in der Werkstatt nicht so tief in die Tasche greifen müssen.

Meistens führen die Automechaniker nach jedem Reifenwechsel eine Auswuchtung der Reifen durch. Also erfahrungsgemäss, wenn Sie nach dem Winter auf Sommerreifen wechseln. Die Preise liegen bei den meisten Werkstätten meistens zwischen 20 und 30 Franken. Profi-Betriebe verlangen in einigen Fällen etwas mehr.

Sind die Reifen etwas älter oder wurden beispielsweise von einem Azubi nicht vorteilhaft eingelagert, empfiehlt sich ebenfalls eine neue Auswuchtung. Fühlen Sie gerne den Jungs in der Werkstatt auf den Zahn und fragen Sie nach! Denken Sie daran: Sie sind derjenige, der hinterher im Auto sitzt und nicht die Leute, die ihre neuen Reifen montiert haben.

Fazit: Warum Reifen wuchten?

Warum das Reifen wuchten so wichtig ist? Nun, jetzt kennen Sie die Antwort! Vielleicht hilft Ihnen diese neue Erkenntnis, Ihre entspannten Autofahrten besser wertzuschätzen und in brenzligen Situationen die Ruhe zu bewahren. So sollte auch in Zukunft an Ihren Reifen alles rund laufen.

Finden Sie günstige Markenreifen!