Sitzheizung nachrüsten – so funktioniert es (plus Alternativen)

sitzheizung nachrüsten

Sitzheizungen im Auto erhöhen den Fahrkomfort im Winter und können nachgerüstet werden! Denn für Fahrten während der kalten Jahreszeit ist eine Sitzheizung im Fahrzeug echter Komfort. Doch nicht alle Fahrzeuge sind standardmässig damit ausgestattet, weshalb Sie diese Funktion ohne weiteres nachrüsten können. Ohne fachliches Know How oder handwerkliche Begabung sitzheizung nachrüstenfinden Sie auch Alternativen für einen warmen Sitz. Sogar ohne eine Sitzheizung nachrüsten zu müssen.

Sitzheizung nachrüsten – so funktioniert es

Die genauen Schritte, wie Sie eine Sitzheizung in Ihrem Fahrzeug nachrüsten können, ist vom Kfz-Modell und der Heizung abhängig. Dennoch können Sie von einigen grundlegenden Schritten ausgehen, wobei an erster Stelle natürlich das Ablösen des nunmehrigen Sitzbezugs in Ihrem Auto steht.

Grundsätzlich besteht dieser aus zwei Teilen, nämlich der Sitzfläche und einem Rückenteil. Um das Heizelement beim Sitzheizung nachrüsten einsetzen zu können, müssen beide Sitzteile von ihrem Bezug befreit werden.

Das können Sie dann ohne weiteres bewerkstelligen, sofern die Stoffbezüge nicht eingeklebt sind.

Ist dies doch der Fall, sollten Sie auf einen Profi in einer Fachwerkstatt setzen. Andere Versionen wie etwa die Befestigung mittels eines Reissverschlusses sind einfacher in der Handhabung. Damit können die Flächen, auf denen die Heizmatten der Sitzheizung aufgelegt werden, einfach frei gelegt werden.

wie lange kann ich meine reifen fahren

​Finden Sie den perfekten Autoreifen für Ihren Fahrstil!

Beantworten Sie nur diese 4 Fragen:

Richtig verkabeln ist wichtig

Nachdem Sie den Bezug der Sitzpolster gelöst haben, geht es darum, die Thermoelemente der Sitzheizung anzubringen.

Oftmals sind diese von unterschiedlichen Herstellern für eine grosse Anzahl unterschiedlicher Sitzformate angefertigt. Damit kann es sein, dass Sie diese Elemente entsprechend für Ihre Sitze zurecht schneiden müssen.

Achten Sie dabei auf ein sorgfältiges Anzeichen, damit Sie den Abspannkanal der Heizelemente präzise verlegen können.

Finden Sie günstige Markenreifen!

  • Zudem sollten Sie beim Beschnitt auf den unversehrten Zustand der seitlichen Stege achten. Diese fungieren nämlich als Plus- und Minuspol der Sitzheizung.

    Die definitive Anbringung der Heizmatte auf den Sitz- bzw. Lehnenteilen Ihres Fahrzeugsitzes erfolgt meist mittels eines doppelseitigen Klebebandes. Meist ist dieses bereits im Lieferumfang enthalten, wenn Sie ein Set zum Sitzheizung nachrüsten kaufen.

    Achten Sie darauf, die Stege für den Abspannkanal im Vorfeld mit einfachem Isolierband zu überdecken, damit sie perfekt in den dafür vorgesehenen Kanal eingelegt werden können.

    Danach ist der Abspannkanal so zu verkürzen, dass keinerlei Kontaktmöglichkeit mit dem Plus- oder Minuspol gegeben ist. Wenn Sie ihn nicht entsprechend kürzen können, müssen Sie ihn mindestens zusätzlich isolieren.

    Strom anschliessen und Betrieb testen

    Wenn Sie eine Sitzheizung nachrüsten und ein entsprechendes Set kaufen, sind bei den meisten Modellen die Heizelemente der Lehne und des Sitzes miteinander verbunden. Die Versorgung mit sitzheizung nachrüstenStrom erfolgt meist über einer Batterie, die eine übliche Stromstärke zwischen fünf und zehn Ampere aufweist.

    Abhängig vom individuellen Modell Ihrer Sitzheizung gibt es einen Direktanschluss oder einen Relaisanschluss. Der entsprechend passende Schaltplan ist im Lieferumfang enthalten.

    Technisch aufwändiger ist die Verkabelung mit dem passenden Schalter am Armaturenbrett. Im Unterschied zum Betrieb über den Zigarettenanzünder ist dazu nämlich eine geschlossene Montage notwendig, damit keine Kabel direkt in die Fahrgastzelle führen bzw. dort verlaufen.

    Eventuell benötigen Sie sogar eine Verlängerung des ursprünglich beiliegenden Kabels, um einen sauberen und versteckten Anschluss gewährleisten zu können.

    Sofern Sie dies bewältigt haben, müssen Sie die nachgerüstete Sitzheizung noch testen. Weil der Effekt des warmen Sitzes durch die Stauwärme entsteht, ist es ratsam, während der Testphase selbst im Auto zu sitzen. Ist das nicht möglich, bitten Sie eine Person um Hilfe.

    Die volle Leistung einer Sitzheizung entfaltet sich im übrigen meist nur bei laufendem Motor. Damit ist es ratsam, nach vollendeter Arbeit beim Sitzheizung nachrüsten eine Probefahrt zu machen und sich selbst über die perfekte Funktion einen Eindruck zu verschaffen.

    Alternativen zum Sitzheizung nachrüsten

    Wenn Ihnen der arbeitstechnische Aufwand für das Nachrüsten zu aufwändig ist, können Sie auch andere Alternativen für einen beheizten Sitz wählen.

    Dabei sollten Sie wissen, dass Sitzheizungen zum Nachrüsten immer über einen Heizdraht oder bestromte Carbonfasern funktionieren. Damit entsteht ein Wärmeeffekt an Ihrem Rücken und Gesäss.

    Im Unterschied zu heizbaren Autositzauflagen müssen die Heizelemente allerdings direkt unter dem Sitzbezug montiert werden.

    Der grösste Vorteil von kompletten Nachrüstungen besteht darin, dass die Heizelemente nicht verrutschen können. Sie geniessen den gleichen Sitzkomfort wie wenn die Sitzheizung von Beginn an installiert worden wäre. Auch störende Kabel finden sich nicht im Fahrzeuginneren, denn der Knopf für die Regulierung der Wärme ist im Armaturenbrett verbaut.

    Beheizbare Auflage als Alternative

    Statt des kompletten Nachrüstens einer Sitzheizung für Ihr Fahrzeug können Sie auch auf eine beheizbare Sitzauflege setzen.

    Diese besteht im wesentlichen aus zwei Matten, die mittels entsprechender Gurten und Haken direkt am Autositz befestigt werden.

    Achten Sie beim Einbau darauf, dass die Auflage sehr straff sitzt. Denn damit wird das Herumrutschen verhindert. Ausserdem sitzen Sie so bequemer.

    Das individuelle Kabel, das bei den meisten Modellen über einen Mehrstufenschalter verfügt, ist mit dem Zigarettenanzünder im Armaturenbrett verbunden.

    Ratsam ist, das Kabel bei Nichtverwendung oder wenn Sie das Auto abstellen, immer zu entfernen. Denn nicht alle Kraftfahrzeuge schalten bei Deaktivierung der Zündungautomatisch ihren Zigarettenanzünder aus. Entsprechende Informationen finden Sie im Handbuch Ihres Fahrzeuges.

    Wenn Sie sich jetzt fragen, wie so eine Heizauflage für Ihren Autositz funktioniert, ist die Antwort einfach.

    Denn in deren Bezug finden sich Heizdrähte, die schlangenförmig angeordnet sind. Diese werden durch den Zigarettenanzünder elektrisch betrieben.

    Je nach Einstellung des Stromflusses erwärmen sich diese und gewährleisten angenehme Wärme in Ihrem Rücken oder am Gesäss.

    Alternativ dazu gibt es Modelle von Sitzauflagen, die mit Carbonfasern versehen sind. Diese werden durch zwei Elektroden mit Strom versorgt und entsprechend aufgeheizt.

    sitzheizung nachrüstenLaut Experten ist bei dieser Technik die Aufwärmzeit häufig geringer als bei den anderen Techniken.

    Sitztausch als Möglichkeit beim Sitzheizung nachrüsten

    Natürlich können Sie Ihren kompletten Sitz austauschen, um eine Sitzheizung nachrüsten zu können.

    Allerdings sollten Sie sich hier bewusst sein, dass bei vielen Automodellen das nicht nur aufwändig, sondern vor allem sehr kostenintensiv ist.

    Ausser, Sie machen sich die Mühe und suchen bei Autoverwertungsanlagen oder am Schrottplatz. Dort finden Sie möglicherweise das gleiche Modell wie ihr Fahrzeug und können den Sitz einfach und kostenlos ausbauen.

    Fazit

    Sitzheizungen sind echte Komfortgaranten und werden immer häufiger bei der Zusatzausstattung gewählt.

    Wenn Sie Ihr Fahrzeug noch ohne diese Funktion haben, können Sie die Sitzheizung nachrüsten oder einfach eine Alternative wie eine beheizbare Sitzauflage wählen.

    Das ist kostengünstig und einfach, dennoch sehr effektiv.